Universität Wien FIND

141015 SE Philologisches Seminar zur Akkadistik: Die babylonische Theodizee (2022W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

Voraussetzung: STEOP, AO-2 oder AO-4 je nach gewählter Sprache

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 12 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

LV findet ab 25.10. im Institut für Afrikawissenschaften statt.

Dienstag 25.10. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 08.11. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 15.11. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 22.11. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 29.11. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 13.12. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 10.01. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 17.01. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 24.01. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Dienstag 31.01. 11:30 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lesen von Exzerpte aus der babylonischen Theodizee von der Keilschrift; Einführung in das Studium der mesopotamischen Poesie; Kenntnis des aktuellen Forschungsstandes; Überblick über den strukturellen Aufbau und die Funktionen dieser Literatur.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wir werden den Text jede Woche gemeinsam im Unterricht lesen, daher wird von den Studenten*innen erwartet, dass sie ihre Transliteration, Übersetzung und Analyse zu Hause vorbereiten, um während der Unterrichtszeit aktiv teilzunehmen.
Von den Studenten*innen wird erwartet, dass sie eine kurze Präsentation zu einem relevanten Thema halten, die der Studenten*innen entweder in Absprache mit der Lehrerin auswählt oder aus einer Liste von Vorschlägen auswählt, die die Lehrerin vorlegt.
MA-Studierende schreiben eine Seminararbeit. Es besteht die Möglichkeit für fortgeschrittene BA-Studierende eine BA-Arbeit zu schreiben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die aktive Mitarbeit (Vorbereitung der Texte, Diskussionsbeiträge), Abhaltung eines Referats und (für BA) die Abfassung einer Seminararbeit (inkl. allfälliger Reflexion) gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung und entsprechend den Regeln guter wissenschaftlicher Praxis. Es besteht Anwesenheitspflicht, ein zweimaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. Der Beurteilungsmaßstab setzt sich wie folgt zusammen:
1) Schriftliche Vorbereitung der Texte (50%); 2) Aktive Mitarbeit und Diskussion (30%); 3) Kurzreferate (20%).
Für MA: Die Seminararbeit (und allfälliges Reflexionsgespräch) fließt zu 50% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein, das Referat zu 20% und die Mitarbeit zu 30%.

Prüfungsstoff

Angeleitete Textlektüre; selbständige Erarbeitung einzelner Themen anhand von Sekundärliteratur.

Literatur

Wird im Zuge des Semesters präsentiert

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA-NEU: AO-9

Letzte Änderung: Di 15.11.2022 10:08