Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

142153 VO Rechtsgeschichte Tibets und Bhutans (2020S)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mo, 14.00-15.30
Beginnend mit 2.3.2020

Montag 02.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 09.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 16.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 23.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 30.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 20.04. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 27.04. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 04.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 11.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 18.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 25.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 08.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 15.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 22.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Montag 29.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bietet einen Überblick über die rechtliche Entwicklung und damit verbundene politische Konzepte in Tibet und Bhutan. Insb wird der Frage nachgegangen, ob bzw inwiefern man von einem spezifischen "buddhistischen" Recht sprechen kann. Ausgangspunkt ist das Recht des Sangha und der indischen Kleinstaaten zur Zeit des Buddha und deren Entwicklung. Anschließend widmen wir uns dem vorbuddhistischen tibetischen Recht zur Zeit des tibetischen Großreichs. Hier stellt sich erstmals die Frage nach einer Rezeption indisch-buddhistischen Rechts bzw von politischen und rechtlichen Konzepten (zB chos rgyal, Cakravartin). In der zweiten Verbreitungswelle des Buddhismus versuchen Mönchshistoriker, das Recht und die Verwaltungsstruktur des tibetischen Großreichs zu rekonstruieren. Ein Vergleich von Quellen aus Dunhuang und aus der späteren Zeit wird die fortschreitende Buddhisierung der historischen rechtlich-politischen Literatur zeigen. Weitere Schwerpunkte werden das mchod-yon Konzept im Zusammenhang mit der mongolischen Oberherrschaft und die danach erarbeiteten Rechtskodizes der Phamodru etc. sein. Im 17. Jahrhundert erfolgt eine Übernahme bzw Verstärkung tibetischer Rechtsideen in Bhutan durch die Staatsgründung durch Zhabs-drung Ngag-dbang rNam-rgyal. Sein Edikt "The Golden Yoke" wird ausführlich analysiert werden. Rezente Interviews mit Dorfältesten in Bhutan zum bhutanischen Gewohnheitsrecht runden die Vorlesung ab.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurze Abhandlung zu einem von drei gestellten Themen. Die Themen werden am 22.6. bekanntgegeben. Deadline für die Abgabe: 30.6.
Bitte melden Sie sich für den Prüfungstermin 30.6. extra an!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Keine Mindestanforderungen
Für die Prüfung wird Literatur angegeben, aus drei Themen ist eines auszuwählen.

Prüfungsstoff

Vorlesungsinhalt; Materialien und Folien werden auf moodle hochgeladen

Literatur

Sam van Schaik, Tibet. A History (2011)
Karma Phuntsho, History of Bhutan (2016)
French/Nathan (eds.), Buddhism and Law (2014), 46.
Horner, The Book of the Discipline (1970), Vol. I.
Richardson, Hunting accidents in Early Tibet, Tibet Journal 1990, Vol. 15/4, 5.
Schuh (ed.), Secular Law and Order in the Tibetan Highland (2015),
Dotson, Administration and Law in the Tibetan Empire: The Section on Law and State and its Old Tibetan Antecendents (D. Phil. Thesis 2006)
Windischgraetz & Wangdi, The Black-Slate Edict of Punkha Dzong (2019)
Hutt, Bhutan: Perspectives on Conflict and Dissent (1994)
Zimmermann, Buddhism and Violence (2006)

weitere werden in der VO bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA13, MATB4, EC1-2
SPL3-Diplom Rechtswissenschaften-5.2 Vertiefend historische Kompetenzen
SPL3 -> Erweiterungscurriculum Recht im historischen, gesellschaftlichen und philosophischen Kontext (036)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20