Universität Wien FIND

143254 SE Mobilitäten in/ aus/ nach Afrika im 20. und 21. Jahrhundert (2022S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die erste Einheit am 9. März findet online statt - der Link ist auf Moodle zu finden bzw. wird noch ausgesandt.

Mittwoch 09.03. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 16.03. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 23.03. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 30.03. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 06.04. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 27.04. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 04.05. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 11.05. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 18.05. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 25.05. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 01.06. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 08.06. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 15.06. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 22.06. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Mittwoch 29.06. 09:00 - 11:00 Hybride Lehre
Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Seminars, ist das eigenständige Erarbeiten einer Fragestellung und deren Ausarbeitung sowie das Üben von Diskussions- und Feedbackkultur auf fortgeschrittenem Niveau.
Inhaltlich werden wir uns mit Mobilitäten nach, in bzw. aus Afrika beschäftigen und dabei die medial derzeit vorherrschende Diskussion um internationale Migrationsbewegungen von Afrika nach Europa in mehrfacher Hinsicht erweitern. Zum einen, indem wir auch eine historische Perspektive einnehmen und auch Migrationsbewegungen innerhalb des afrikanischen Kontinents thematisieren. Zum anderen werden wir ebenso Bewegungen von Menschen nach Afrika in den Blick nehmen - etwa als Reisende, als sogenannte „expats“ oder „volunteers“ aber auch Rastafari, die aus der Karibik nach Afrika zurückkehren, um nur einige Beispiele zu nennen.
Die Arbeit mit dem Konzept der Mobilität erlaubt darüber hinaus auch, Bewegung nicht nur als Bewegung von Menschen zu verstehen, sondern ebenso Mobilitäten von Objekten und/oder Ideen zu erfassen. Besonders interessant erweisen sich oftmals Versuche physische und imaginäre Mobilität zusammenzudenken und ihr Verhältnis auszuloten: etwa, wie wirkt sich die relativ neue Verfügbarkeit von Smartphones und die Nutzung sozialer Medien, die dadurch breiten Bevölkerungsschichten in vielen afrikanischen Ländern möglich wird, auf imaginäre und physische Mobilität aus?
Die Studierenden sind freilich völlig frei bei ihrer Themenwahl und selbstverständlich ist auch die internationale Migration aus Afrika ein spannendes Themenfeld, dem im Rahmen des Seminars nachgegangen werden kann – eingebettet in das Bewusstsein, dass diese nur eine Facette von Mobilitäten mit Afrikabezug darstellt.

Vorgangsweise im Seminar:

• Inputs durch die LV-Leiterin sowie durch den Kollegen Immanuel Harisch, Doktorand an der Historischen Fakultät, und eventuell weitere Gastvortragende von der transdisziplinären, fakultätsübergreifenden Forschungsplattform „Mobile Kulturen und Gesellschaften“

• Lektüre und gemeinsame Diskussion von einführenden Texten zum Themenfeld Mobilitäten – theoretischen ebenso wie Fallstudien mit Afrikabezug

• Konzeptpräsentationen durch die Teilnehmer:innen mit viel Zeit für Diskussion

Es besteht dieses Semester die Möglichkeit, im Rahmen dieses Seminars ein Thema mit Bezug zu Debatten um Dekolonisierung und Rassismen auszuarbeiten und die eigene Arbeit im Rahmen der Veranstaltung „Schnittpunk-Afrika“, die Mitte/Ende Oktober 2022 am Institut für Afrikawissenschaften stattfinden wird, zu präsentieren oder einen Ausstellungsbeitrag für eine Ausstellung in den Gängen des Instituts aufzubereiten.
Wer gerne mitmachen möchte, dem sei zusätzlich zu dieser LV der Besuch der LV „Projektwerkstätte Schnittpunkt Afrika-Tag“ empfohlen, die Birgit Englert in Zusammenarbeit mit Lisa Tackie von der Rassismuskritischen AG am Institut für Afrikawissenschaften leiten wird. Siehe: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=143227&semester=2022S

Es ist aber freilich absolut kein Muss beide LVs parallel zu besuchen, lediglich eine Möglichkeit, auf die hier hingewiesen werden soll.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1) Mitarbeit in den Einheiten
2) Ausarbeitung eines Konzepts für eine Seminararbeit (inkl. theoretischer Hintergrund, Fragestellung, Methode, Arbeitsplan, vorläufige Literaturliste) im Umfang von ca. 5 Seiten und dessen Präsentation in einer Einheit im Rahmen eines Panels
3) Verfassen einer Seminararbeit zu einem selbstgewählten Thema im Umfang von 15-20 Seiten (Abgabetermin: 30. September 2022)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Bewertung ist folgendermaßen gegliedert:

• Mitarbeit (d.h. Lesen und Diskutieren der Fachliteratur) = 20 %
• Konzept inklusive dessen Präsentation in einer Einheit = 25 %
• schriftliche Arbeit im Umfang von 15-20 Seiten = 55 %

Alle Anforderungen müssen erfüllt werden um das Seminar positiv abzuschließen. Eine regelmäßige Teilnahme wird vorausgesetzt, maximal dreimal entschuldigtes Fernbleiben wird toleriert.

Prüfungsstoff

keine zusätzliche Prüfung, Anforderungen siehe oben

Literatur

Die Texte, die in den Einheiten diskutiert werden, sowie weiterführende Literatur, werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SAG.SE.1, SAG.SE.2
VM5

Letzte Änderung: Di 01.03.2022 10:29