Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

144002 VO STEOP-1: Einführung in die Alevitisch-Theologischen Studien (2020W)

OVSTEOP

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Prüfungsmodalitäten siehe Moodle-Kurs

Dienstag 06.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Dienstag 13.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Dienstag 20.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Dienstag 27.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Dienstag 03.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 10.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 17.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 24.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 01.12. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Fach „Alevitisch-Theologische Studien“ an der Universität Wien zählt zu den ersten universitär angebundenen Fächern, die das Alevitentum auf der Basis von Schriften und Traditionen erkenntnisorientiert auf die religiöse Sinnstiftung hin untersuchen und lehren. Die Alevitische Theologie, die keine akademischen Vorläuferstrukturen im Herkunftsland Türkei aufweist ist an gänzlich neues Fach im Migrationskontext Europa und versteht sich in ihren Gründungsansätzen aus einer Position der Verantwortung gegenüber Wissenschaft, Gesellschaft und Staat. In den Sitzungen soll der Entstehungskontext des Alevitentums, die gegenwärtige Ausgangslange als eine Fachdisziplin sowie die Herausforderungen für eine zukünftige Etablierung in europäischen Kontext erörtert und diskutiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Schriftliche Modulprüfung, Prüfungsmodalitäten siehe Moodle-Kurs

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

-Aktive Teilnahme
- Beurteilungsmaßstab wird in der Vorlesung bekannt gegeben
- Für eine positive Benotung der Modulprüfung müssen als Minimum 50% der Punkte erreicht werden
Für eine positive Benotung der gesamten STEOP-1-Prüfung, müssen beide Modulprüfungen positiv abgeschlossen werden

Prüfungsstoff

- Der Prüfungsstoff umfasst die Lehrinhalte/PP der Vorlesung und die auf moodle zur Verfügung gestellte Literatur.

Literatur

BMEIA (2015): Bundesgesetz über die äußeren Rechtsverhältnisse islamischer Religionsgesellschaften. https://www.bmeia.gv.at/integration/islamgesetz/.

Bozkurt, Mehmet Fuat (1988): Glossar. In: Das Gebot, Mystischer Weg mit meinem Freund. S. 266-233.

Gülçiçek, Ali Duran (1996): Glossar Alevitischer Termini. In: Der Weg der Aleviten (Bektaschiten). Menschenliebe, Toleranz und Freundschaft. S. 194-209.

Kaplan, Ismail (2004): Erläuterungen alevitischer Hauptbegriffe. In: Das Alevitentum eine Glaubensgemeinschaft in Deutschland. S. 177-187.

Korkmaz, Sedat (2015): Die alevitischen Geistlichen brauchen eine moderne Ausbildung. https://de.qantara.de/inhalt/interview-mit-sedat-korkmaz-die-alevitischen-geistlichen-brauchen-eine-moderne-ausbildung
Dreßler, Markus (2013): Was ist das Alevitentum? Die aktuelle Diskussion und historische Traditionslinien. In: Robert Langer/Hüseyin Aguicenoglu/Janina Karolewski/Raoul Motika (Hrsg.): Ocak und Dedelik- Institutionen religiösen Spezialistentums bei den Aleviten. Frankfurt am Main. S. 13-35.
Gorzewski, Andreas (2013): Das Alevitentum an der universitären Lehre. In: Friedmann Eißler (Hrsg): Aleviten in Deutschland. Grundlagen, Veränderungsprozesse, Perspektiven. EZW-Texte Nr. 211, 2. Auflage. S. 189-194.

Hendrich, Béatrice (2004): Über einen (möglichen) Umgang der Wissenschaft mit der (schwierigen) Geschichte der Aleviten. In: Angelika Hartmann (Hrsg.): Geschichte und Erinnerung im Islam. Göttingen, S. 239-253.
Özgür, Erdogan (2017): Alevitischer Religionsunterricht in Österreich. In: Alevilik-Bektașilik Araștırmalar Dergisi 2017. S. 191-221.

Potz, Rüdiger (2013): Das Islamgesetz 1912 - eine österreichische Besonderheit. SIAK-Journal − Zeitschrift für Polizeiwissenschaft und polizeiliche Praxis (1), S. 45-54.

Sökefeld, Martin (2008): Einleitung: Aleviten in Deutschland – von takiye zur alevitischen Bewegung. In: Ders. (Hrsg.) Aleviten in Deutschland. Identitätsprozesse einer Religionsgemeinschaft in der Diaspora. Bielefeld. S. 7-36.

Sökefeld, Martin (2013): Die Geschichte der alevitischen Bewegung in Deutschland. In: Friedmann Eißler (Hrsg.): Aleviten in Deutschland. Grundlagen, Veränderungsprozesse, Perspektiven. EZW- Texte 211. Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen. Berlin, S. 18-28.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PM 01.1

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26