Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

144016 SE M2: Islam im Alltag (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Di 26.01. 18:30-20:00 Digital

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dieses Seminar als Präsenzseminar geplant. Coronabedingte Änderungen sind jedoch möglich. Verfolgen Sie bitte dazu die aktuellen Meldungen der Universität Wien.

Dienstag 06.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 13.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 20.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 27.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 03.11. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 10.11. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 17.11. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 24.11. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 01.12. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 15.12. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 12.01. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 19.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Pluralismus und Pluralität als Herausforderung für die Religionen
• Die Stellung des religiösen Pluralismus in der islamischen Theologie verstehen.
• Den christlichen Diskurs zur Pluralität deuten und auf den Islam beziehen.
• Ansätze zur Pluralität in den Aqida-Schulen identifizieren und ihre Gegenwartsbedeutung hindeuten können.
• Die Bedeutung der Pluralität in der islamischen Erziehung verstehen und aktuellen Herausforderungen deuten.
Inhalte:
• Pluralismus in der islamischen Theologie
• Christliche Religionen und Pluralismus
• Religiöser Pluralismus aus Sicht des Judentums
• Religiöse Pluralität aus alevitischen Perspektiven
• Pluralismus als ein Problem in der Kalam-Wissenschaft
• Imam Maturi und religiöse Pluralität
• Musa Jarullah und Pluralismus
• Seyyid Hussein Nasr und islamische Pluralität
• Ahlu Kitap: Süleyman Ates, Sabuni
• Minderheitsfiqh und Muslime in Europa: Fiqh ul Aqalliyat
• Europa und Pluraliät
• Erziehung zur Pluralität im IRU

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme/Eigener Beitrag zum Seminar: 30% , -Präsentation: 20% - Dauer: 15 Minuten pro Person, -Schriftliche Arbeit: 50% (im Umfang von 10.000 Wörter)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Dieses Seminar setzt eine Anwesenheitspflicht voraus. Die Anwesenheit wird in Form einer Unterschriftenliste überprüft.
"In diesem Seminar dürfen Sie nur 2* fehlen"

Prüfungsstoff

Wird im Seminar (im Moodle) bekannt gegeben.

Literatur

Abdeljelil, J.B. (2004).Toleranzkonzepte im arabisch-islamischen Kontext. In: Yousefi, H.R., Fischer, K. (2004). Interkulturelle Orientierung. Nordhausen: Traugott Bautz, S. 65-79.
Rad, M. Razavi. (2004). Wahrheit und Toleranz in den Religionen. In: Yousefi, H.R., Fischer, K. (2004). Ebd., S. 125-147.

Falaturi, A. (2004). Interreligiöser Dialog aus islamischer Sicht. In: Yousefi, H.R., Fischer, K. (2004). Ebd., S. 309-323.

Khatami, S. M. (2004). Dialog der Kulturen im neuen Jahrtausend. In: Yousefi, H.R., Fischer, K. (2004). Ebd., S. 355-365. und Tradition, Moderne und Entwikclung. ebd. S. 523-535.

Schweitzer, F. (2014).Interreligiöse Bildung: Religiöse Vielfalt als religionspädagogische Herausforderung und Chance. Güterloh. Güterloher Verlagshaus.

Liam Gearon: Citizenship through secondary religious education
Wolfgang Huber - Ethik im Pluralismus.pdf
Schwöbel, C. (2003). Christlicher Glaube im Pluralismus. Tübingen: Mohr Siebeck.
Göde, G. (1996). Viele Religionen ein Wort Gottes.Güterloh: Güterloher Verlaghaus.
Gerth, A.A. (1997). Theologie im Angesicht der Religionen. München u.a.: Ferdinand Schöningh.
(ausführliche und themenorientierte Literatur im Moodle)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M2

Letzte Änderung: Mo 07.12.2020 10:48