Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

144024 SE Gender Studies und Islam (2022W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 11.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 18.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 25.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 08.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 15.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 22.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 29.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 06.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 13.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 10.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 17.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 24.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG
Dienstag 31.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum i2/3 (islam) Schenkenstraße 8-10 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar, das einen Fokus auf die komplexe Beziehung zwischen dem Islam und den Gender Studies sowie dem Feminismus legt, gliedert sich in zwei Hauptblöcke. Der erste Block ist darauf gerichtet, sowohl die zentralen Begrifflichkeiten wie Gender, Sex, Doing Gender, Intersektionalität, Patriarchat, Gender Justice zu erörtern als auch eine Einführung in die Gender Studies und den Feminismus zu geben. Auf die im ersten Block gelieferte Basis wird der zweite Hauptblock des Seminars aufbauen und sich auf den Islam, die Muslima-Theologie und den Feminismus fokussieren, um die methodologischen, historischen sowie diskursiven Entwicklungen verstehen zu können. Dabei werden die Veränderungen und die Muster der Begegnungen zwischen Islam und Feminismus von der kolonialen bis zu postkolonialen Zeiten in Zusammenhang der globalen und lokalen Verflechtung aufgezeigt. Ein besonderes Augenmerk wird auf das Konzept der „Muslima-Theologie“ gerichtet. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Ansätze, Methodologien und die wichtigsten Theologinnen dargestellt und im gesellschaftspolitischen Zusammenhang und mit der Berücksichtigung der Machtgefüge und der Machtdynamik analysiert. Ziel des Seminars ist, dass die Student*innen eine kritische Hinterfragung mit den während des Seminars behandelten Themen, Texten und Begriffen erlangen und dabei die zentralen Inhalte über Gender Studies und Islam beherrschen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Arbeit, Präsentation und Anwesenheit mit aktiver Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

aktive Mitarbeit (20 %)
Referate (30%)
Seminararbeit (50%)

Prüfungsstoff

Infos zur Seminararbeit werden im Laufe des Seminars bekannt gegeben

Literatur

Ahmed, L. (1992). Women and Gender in Islam. Yale University Press: New Have, London.
Aslan, E., Hermansen, M., Medeni E. (2013). Muslima Theology The Voice of Muslim Women Theologians. Peter Lang Frankfurt am Main.
Duderija, A., Alak, A.I.,Hissong, K. (2020). Islam and Gender Major Issues and Debates. Routledge: New York.
El Omari,D., Hammer, J., Khorchide,M. (2020) Muslim Women and Gender Justice Concept, Sources, and Histories. Routledge: New York
Wunn, I. & Selçuk, M.(2013). Islam, Frauen und Europa Islamischer Feminismus und Gender Jihad – neue Wege für Musliminnen in Europa. Kohlhammer: Stuttgart.
Howe, J. (2021). The Routledge Handbook of Islam and Gender. Routledge: New York.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PM 07

Letzte Änderung: Di 09.08.2022 00:05