Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

144027 VO Alevitische Poesie in Geschichte und Gegenwart (2021S)

Mi 12.05. 15:00-16:30 Digital

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.03. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 10.03. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 17.03. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 24.03. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 14.04. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 21.04. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 28.04. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 05.05. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 19.05. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 26.05. 15:00 - 16:30 Digital
Mittwoch 02.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Mittwoch 09.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Mittwoch 16.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005
Mittwoch 23.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum i1 (islam), Schenkenstraße 8-10, EG005

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Alevitentum wurde kaum ein Medium für den Ausdruck und die Vermittlung religiöser Ideen und Emotionen so häufig herangezogen wie die Poesie. Insbesondere in vertonter und musikalisierter Form nehmen sie in der Ritualpraxis und im Alltag der Alevit*innen einen zentralen Platz ein. Aufgrund dieser zentralen Rolle kommt auch den Urheber*innen dieser religiösen Lyrik, den vielen Dichter*innen der alevitischen Geschichte, eine besondere Verehrung zuteil. In der Vorlesung werden Grundideen, Typen und Formen der alevitischen Dichtung aus historischer, theologischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive thematisiert und dabei Schlaglichter dieser Poesietradition von ihren Anfängen bis in die jüngste Zeit diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Prüfungsmodalitäten werden in der ersten Sitzung besprochen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Die maßgebliche Literatur wird in Moodle hochgeladen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pm 03.3B

Letzte Änderung: Fr 23.04.2021 17:08