Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

144035 SE+UE M7: Islamische Bildung im europäischen Kontext (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Di 22.06. 18:30-20:00 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Alle Prüfungen und Lehrveranstaltungen werden weiterhin online abgehalten. Über eventuelle Änderungen werden wir Sie natürlich auf jeden Fall rechtzeitig informieren.

Dienstag 02.03. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 09.03. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 16.03. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 23.03. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 13.04. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 20.04. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 27.04. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 04.05. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 11.05. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 18.05. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 01.06. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 08.06. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 15.06. 18:30 - 20:00 Digital
Dienstag 29.06. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Präsenz der Muslime in Europa ist eine besondere Herausforderung für die hiesige Politik und Gesellschaft. Die steigende Zahl der Muslime und der Moscheen in Europa sowie nicht zuletzt die muslimischen Schüler an den öffentlichen Schulen stellen eine unvorhergesehene Herausforderung für Politik, Wirtschaft und Gesetzgebung dar.
Für die Muslime ihrerseits besteht die neuartige Erfahrung vor allem darin, als Minderheit in einer pluralistischen Gesellschaft zu leben und sich als Teil dieser Gesellschaft zu identifizieren und an ihr zu partizipieren.
Unter besonderen Bedingungen Europas kommt der Bildung muslimischer Kinder im Prozess der Beheimatung in Europa eine wichtige Bedeutung zu, so dass die hier heranwachsenden Muslime mit dieser neuen Heimat identisch verwachsen.
Im Rahmen des Seminars setzen wir uns nicht nur mit den Bildungstheorien des Islam auseinander, sondern auch mit deren Gegenwartsbedeutung in den innerislamischen Debatten in Europa.
Im Mittelpunkt des Seminars steht die Frage, wie die Muslime und muslimische Bildungsinstitutionen auf die Herausforderungen einer pluralen Gesellschaft reagieren, so dass die in Europa heranwachsenden jungen Menschen sich dieser Herausforderung stellen können.
In der Vorstellung der Bildungssituation der Muslime in Europa wird versucht durch Live-Zuschaltung Experten aus Europa in das Seminar einzubinden.

Kompetenzen
Religiöse Interpretation der bekannten Bildungstheorien
Kenntnisse über europäische Kultur-Bildungs-und Religionsgeschichte.
Fähigkeit zum Dialog zwischen den Kulturen und Analyse der wechselseitigen Wirkungen;
Wahrnehmung der gegenwärtigen gesellschaftlichen Bedingungen der islamisch-religiösen Bildung im europäischen Kontext;
Identifikation von diesbezüglich relevanten Forschungsfragen und Konzeption von Forschungsprojekten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Seminararbeit, Teilnahme an Diskussionen und Gruppenarbeiten.
(ausführlichere Informationen im Moodle!).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht, aktive Teilnahme an Diskussionen, fristgerechte Abgabe der Seminararbeit, die den Erwartungen dieser LV entspricht.

Prüfungsstoff

Literatur

Aslan, Ednan (2009). Islamische Erziehung in Europa. Wien: Böhlau.
Halstead, M. (199&9: liberal Values and Liberal Education. In Values in Education and Education in Values, ed. By J. M- Halstead and M.J. Taylor, 17-32. U.K: Falmer Press.
Jabri, M. (2009). Democracy, Human Rights and Lav in Islamic Thought. London: I. B. Tauris.
Khan, M.S. (1987). Humanism and Islamic Education. In: Muslim Eduation Quarterly 4 (3): 25-35.
Makdisi, G. () The Rise of Colleges. Institutions of Learning in Islam and the West. Edinburgh: Edinburgh University Press.
Mokrosch, R., Mallouki, H. (2019) Religionen und der globale Wandel: Politik, Wirtschaft, Bildung. Stuttgart: Kohlhammer.
Rothgangel, M. (2015). Religious Education at Schools in Europa. Vienna: Vienna University Press.
Wan Daud, W. (1989). Teh Concept of Knowledge im Islam. London-New York: Mansel.
Yölek-Cantay, H. (2010). Islamische Bildung im säkularen Staat: Religionskenntnisse als Basis erfolgreicher Integration. Baden-Baden: Tectum-Verlag.
(Weitere Literatur im Moodle)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M7

Letzte Änderung: Mi 26.05.2021 14:48