Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

150022 UE UE Wissenschaftliches Arbeiten PR (2013S)

Unergleichbar stabil? Die Konsolidierung des chinesischen Einparteienregimes im Spiegel der modernen Autokratieforschung

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Göbel , Moodle
2 Göbel

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.03. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 14.03. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 21.03. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 11.04. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 18.04. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 25.04. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 02.05. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 16.05. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 23.05. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 06.06. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 13.06. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 20.06. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 27.06. 14:50 - 16:20 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser Kurs bietet eine fundierte Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Er richtet sich vor allem an Bachelorstudenten, kann aber auch vom Masterstudenten, die ihre Methodenkenntnisse vertiefen und sich so auf ihre Abschlussarbeit vorbereiten wollen, freiwillig belegt werden.

Der Kurs behandelt systematisch alle wichtigen Aspekte eines guten Forschungsdesigns. Hierzu gehören
die Festlegung des Erkenntnisinteresses einer Arbeit,
die Herausarbeitung einer relevanten und realistischen Forschungsfrage,
die Hypothesenbildung,
die Wahl eines geeigneten theoretischen Ansatzes,
die Wahl einer geeigneten Methode,
die Fallauswahl.

Diese Aspekte werden auf der Grundlage von wissenschaftlichen Arbeiten aus der vergleichenden Autokratieforschung und Texten, die sich mit der Stabilität des chinesischen Einparteiensystems beschäftigen, eingeübt. Sie lernen einerseits, wie Politikwissenschaftler und Sinologen mit schwierigen Problemen im Forschungsprozess umgehen, andererseits bekommen Sie ein Werkzeug an die Hand, um die Qualität von wissenschaftlichen Arbeiten einzuschätzen. Den Abschluss bildet ein vierstündiger Workshop, in dem Sie selbst ein Forschungsdesign zu einem Thema entwerfen, das Sie interessiert. Nach Abschluss des Kurses sollten Sie in der Lage sein, selbst ein gutes Forschungsdesign zu erstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- 5-seitige Rezension eines Buches oder mehrerer Artikel (60%)
- Kurze Essays während des Kurses (30%)
- Protokoll oder Kurzvortrag (10%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Inhaltliche Ziele:
- Einführung in methodologische Grundfragen
- Einführung in die vergleichende Autokratieforschung
- Einführung in die Forschung zur Stabilität Chinas

Zu erwerbende Fähigkeiten:
- Recherchieren
- Organisieren
- Evaluieren
- Verknüpfung von Theorie und Methode
- Erstellung eigener Forschungsdesigns

Prüfungsstoff

- Lesen von Seminarliteratur
- Diskussion und Bewertung der Seminarliteratur
- Impulsvorträge des Dozenten
- Rechercheübungen
- Angeleitete Teamarbeit
- Ergebnisprotokolle
- Erstellung eigener Forschungsdesigns

Literatur

Grundlagenliteratur

George, Alexander L. and Andrew Bennett. 2005. Case Studies and Theory Development in the Social Sciences. Cambridge: MIT Press.
Gerring, John. Case Study Research. Principles and Practices. Cambridge: Cambridge University Press
Parsons, Craig.2007. How to Map Arguments in Political Science. Oxford: Oxford University Press

Gruppe 2

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 12.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 19.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 09.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 16.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 23.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 30.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 07.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 14.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 28.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 04.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 11.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 18.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Dienstag 25.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser Kurs bietet eine fundierte Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Er richtet sich vor allem an Bachelorstudenten, kann aber auch vom Masterstudenten, die ihre Methodenkenntnisse vertiefen und sich so auf ihre Abschlussarbeit vorbereiten wollen, freiwillig belegt werden.

Der Kurs behandelt systematisch alle wichtigen Aspekte eines guten Forschungsdesigns. Hierzu gehören

die Festlegung des Erkenntnisinteresses einer Arbeit,

die Herausarbeitung einer relevanten und realistischen Forschungsfrage,

die Hypothesenbildung,

die Wahl eines geeigneten theoretischen Ansatzes,

die Wahl einer geeigneten Methode,

die Fallauswahl.

Diese Aspekte werden auf der Grundlage von wissenschaftlichen Arbeiten aus der vergleichenden Autokratieforschung und Texten, die sich mit der Stabilität des chinesischen Einparteiensystems beschäftigen, eingeübt. Sie lernen einerseits, wie Politikwissenschaftler und Sinologen mit schwierigen Problemen im Forschungsprozess umgehen, andererseits bekommen Sie ein Werkzeug an die Hand, um die Qualität von wissenschaftlichen Arbeiten einzuschätzen. Den Abschluss bildet ein vierstündiger Workshop, in dem Sie selbst ein Forschungsdesign zu einem Thema entwerfen, das Sie interessiert. Nach Abschluss des Kurses sollten Sie in der Lage sein, selbst ein gutes Forschungsdesign zu erstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- 5-seitige Rezension eines Buches oder mehrerer Artikel (60%)

- Kurze Essays während des Kurses (30%)

- Protokoll oder Kurzvortrag (10%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Inhaltliche Ziele:

- Einführung in methodologische Grundfragen

- Einführung in die vergleichende Autokratieforschung

- Einführung in die Forschung zur Stabilität Chinas

Zu erwerbende Fähigkeiten:

- Recherchieren

- Organisieren

- Evaluieren

- Verknüpfung von Theorie und Methode

- Erstellung eigener Forschungsdesigns

Prüfungsstoff

- Lesen von Seminarliteratur

- Diskussion und Bewertung der Seminarliteratur

- Impulsvorträge des Dozenten

- Rechercheübungen

- Angeleitete Teamarbeit

- Ergebnisprotokolle

- Erstellung eigener Forschungsdesigns

Literatur

Grundlagenliteratur

George, Alexander L. and Andrew Bennett. 2005. Case Studies and Theory Development in the Social Sciences. Cambridge: MIT Press.

Gerring, John. Case Study Research. Principles and Practices. Cambridge: Cambridge University Press

Parsons, Craig.2007. How to Map Arguments in Political Science. Oxford: Oxford University Press

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PR 210

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35