Universität Wien FIND

150023 UE Japanologie und Journalismus - Medienarbeit für Japanolog*innen (2022W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 14.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Freitag 28.10. 10:30 - 14:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Freitag 11.11. 10:30 - 14:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Freitag 25.11. 10:30 - 14:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Freitag 20.01. 10:30 - 14:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Freitag 27.01. 10:30 - 14:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Für MA-Studierende (M8 und M5) und BA-Studierende (Modul Alternative Erweiterungen):
Mit erfolgreichem Absolvieren dieser LV werden 8 ECTS erworben.
Mit dieser und der LV 150120 (Game Design für die Japanologie: Spieleentwicklung als Methode der Wissensproduktion und -sicherung) können für das MA-Studium für das Wahlmodul M8
(Japanologie in der Praxis) alle erforderlichen 15 ECTS erworben werden.

Ziel der LV ist die gemeinsame Gestaltung einer Website, auf der wichtige Forschungsthemen der Studierenden präsentiert werden. Zulässig sind alle Themen aus Ihren bisherigen Forschungen für Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeiten. Zunächst werden die Unterschiede zwischen wissenschaftlichem und journalistischem Arbeiten herausgearbeitet und aufgezeigt. Gleich zu Beginn präsentieren die Studierenden ihr gewähltes Thema sowie erste Überlegungen für die journalistische, multimediale Aufbereitung für die Website (Text, Audio, Video, Bildmaterial, Verlinkungen, Links zu Social Media, etc.). In Workshop-Atmosphäre werden in der Gruppe dann Schritt für Schritt gemeinsam die Möglichkeiten einer journalistischen Umsetzung der jeweiligen Themen sowie die Fortschritte und Entstehungsphasen der jeweiligen Arbeiten diskutiert und erarbeitet. Vermittelt werden Kenntnisse im Verfassen von (online-)Texten, Audio- und Videoaufnahmen, Interviewtechniken, Recherche, Präsentation und Diskussion in der Gruppe.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheitspflicht; Eigenrecherchen; regelmäßige Präsentation der eigenen Rechercheergebnisse; Mitarbeit und Beteiligung an den Diskussionen;
Anstelle einer Abschlussarbeit: Beitrag für Website bzw. Social Media. Alle Hilfsmittel sind erlaubt.
Wichtig: Der Beitrag muss einen eigenen, reflektierenden Gedanken enthalten. Quellen müssen in LV offengelegt werden, Achtung vor Plagiaten!
Plagiatsnotiz: Bitte beachten Sie IMMER, dass das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Angaben (= Zitieren) gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens verstößt und als geistiger Diebstahl gilt, der auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann. Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen Arbeiten von kleinen Hausübungen bis zu Masterarbeit oder Dissertation und Referate, die an der Universität Wien eingereicht bzw. gehalten werden.
Nähere Informationen sind der Webseite der Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen:
https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/wissenschaftliche-arbeiten/plagiat/
Wird irgendein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung: im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk unerlaubte Hilfsmittel auf.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Gestaltung eines eigenen Beitrags zum gewählten Thema der LV; aktive Beteiligung an den Diskussionen zu den Arbeitsprozessen in der LV und an der Abschlussdiskussion zum Thema: Reflexionen über die Unterschiede zwischen wissenschaftlichem und journalistischem Arbeiten.

Prüfungsstoff

Die in der Übung behandelten Inhalte und Kenntnisse, praktisch angewandt bei den Präsentationen und dem Beitrag für Website bzw. Social Media.

Literatur

wird ggfalls in der LV und auf Moodle bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA: M8, M5
Modul Alternative Erweiterungen (für BA)

Letzte Änderung: Do 29.09.2022 14:49