Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

150034 SE DissertantInnenkolloquium (2020W)

4.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die LV findet in geblockter Form nach Übereinkunft statt. Termine: Dienstag 6.10. (Vorbesprechung), 20. 10. (Japanologie Studierraum!) 17.11., 24.11., 15.12., 12.1., 26.1. jeweils 18-19:30 Uhr, BBB mit Ausnahme 20. 10.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Präsentation der Doktoratsarbeit. Das Konzept der Arbeit und die Fortschritte werden in der Gruppe diskutiert und kommentiert. Besonderer Wert wird auch auf Präsentationstechniken gelegt. In dieser LV erfolgt die Betreuung der Abschlussarbeiten durch den/die ErstprüferIn.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung basiert auf der regelmäßigen Anwesenheit (Voraussetzung für positiven Abschluss) und Teilnahme an den Diskussionen (20 %) sowie auf der Präsentation (80 %).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Hilfestellung bei den diversen Problemen, die beim Abfassen einer Dissertation auftauchen.

Plagiatsnotiz:
Mit Ihrer Anmeldung zu der Lehrveranstaltung erklären Sie, alle Leistungen eigenständig zu erbringen und alle Quellen und Hilfsmittel, die Sie benutzen, durch Zitieren/Belegen kenntlich zu machen.
Beachten Sie unbedingt IMMER: Das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Quellenangaben (= Zitieren), verstößt gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens und gilt als geistiger Diebstahl, der auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann. Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen Arbeiten von kleinen Hausübungen bis zu Masterarbeit oder Dissertation und Referate, die an der Universität Wien eingereicht bzw. gehalten werden. Wird ein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung; im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk "unerlaubte Hilfsmittel" auf.
Nähere Informationen sind der Webseite des Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen:
https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/sicherung-der-guten-wissenschaftlichen-praxis/

Prüfungsstoff

regelmäßige Anwesenheit, Präsentation, Diskussionen

Literatur

Otto KRUSE: _Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium._ Frankfurt / New York: Campus 2000

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 06.10.2020 19:48