Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

150043 UE Interkulturelles Lernen (Gruppe 1) (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 12.10. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 19.10. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 09.11. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 16.11. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 23.11. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 30.11. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 07.12. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 14.12. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 11.01. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 18.01. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Donnerstag 25.01. 08:45 - 10:15 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Kurs werden interkulturelle Aspekte zwischen Japan, Europa und der restlichen Welt beleuchtet.
 Kulturkonzepte kennen lernen
 Konstruktion und Dekonstruktion von Kulturen erkennen, analysieren und üben
 Umgang mit „Kultur/Kulturen“ in Wissenschaft und Alltag
 Reflexion zum Umgang mit Kulturen
 Vorbereitung auf Japanaufenthalte, Kulturschocks und Diskussionen
Verschiedene Aspekte der modernen und gegenwärtigen japanischen Kultur, Japanbilder und Stereotypen werden anhand von Primärtexten (Literatur, Film, Comics, etc.) und ausgewählter Sekundärliteratur bearbeitet und besprochen. Die behandelten Themen reichen von Samurai, bushidō, literarischen Japandarstellungen, Frauenbildern, Militarismus und Nationalismus bis hin zu „Cool Japan“ und globalisierter japanischer Pop-Kultur. Darüber hinaus werden wissenschaftliche Konzepte zum Umgang mit Kultur (Invented traditions, Orientalismus, etc. ) erörtert und diese in Diskussionen und Arbeitsaufträgen reflektiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich um eine Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter, d. h.:
a) Die persönliche Anwesenheit in der 1. LV-Einheit ist - unabhängig vom Anmeldestatus - unbedingt erforderlich, andernfalls erfolgt ggf. eine automatische Abmeldung.
b) Der erstmalige Besuch einer solchen LV zählt bereits als Prüfungsantritt, d.h., wer sich nicht bis zum 3. Termin abmeldet, wird benotet.
c) Es besteht Anwesenheitspflicht. Für eine positive Beurteilung ist eine Anwesenheit von mindestens 80 Prozent erforderlich.
d) Es sind mehrere Leistungsnachweise in Form von Arbeitsaufgaben, Präsentationen und aktiver Mitarbeit zu erbringen.
e) Für ausnahmslos alle (Teil-)Leistungen der Lehrveranstaltungen gelten die Zitier- und Formvorschriften der Japanologie (siehe Homepage der SPL der Ostasienwissenschaften - http://spl-ostasien.univie.ac.at/japanologieerst/unterrichtsmaterialien/ ).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für das erfolgreiche Bestehen der LV muss zudem jede einzelne Teil-Leistung positiv, d.h. zumindest mit der Note 4 bewertet werden. Weiters berechnet sich die Gesamtnote anhand folgender Gewichtung der Teil-Leistungen:

40 % Anwesenheit und Mitarbeit
 aktive Anwesenheit
 Disskussionsbeiträge
 Peer review
20 % Referat
 Präsentation
 Exzerpt
40 % Arbeitsaufgaben
 fristgerechte Abgabe
 Form und Stil
 Inhalt

Prüfungsstoff

Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Aspekten der modernen und gegenwärtigen japanischen Kultur sowie mit Japanbildern und Stereotypen.
Reflexion über die Kultur-Theorien und Kultur-Konzepte, welche in der LV behandelt wurden.
Erarbeiten eines wissenschaftlich fundierten Zugangs zu „Kultur“ sowie eines individuellen Umgangs mit Kulturen und Interkulturalität.

Literatur

Eine detaillierte Literaturliste wird in der ersten LV-Einheit besprochen und auf moodle abrufbar gemacht.
Die „Pflichtlektüre“ ist von allen TeilnehmerInnen rechtzeitig zur jeweiligen Einheit zu lesen. Die „vertiefende Lektüre“ ist von der jeweiligen Referatsgruppe zu lesen und zu exzerpieren.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

JBA M12

Letzte Änderung: Mo 11.09.2017 18:49