Universität Wien FIND

150076 UE Vormoderne Koreanische Sprachstile I (2017W)

Entstehung und Entwicklung der koreanischen Sprache

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprachen: Deutsch, Koreanisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 02.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 09.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 16.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 23.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 30.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 06.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 13.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 27.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 04.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 11.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 08.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 15.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 22.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12
Montag 29.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum Koreanologie 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-12

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese LV führt in die Vormodernen Koreanischen Sprachstile ein, die wichtige Besonderheiten der heute in Korea gesprochenen Sprache darstellen. Sprachliche Zeugnisse vom 17. Jahrhundert bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert, aber auch mittelkoreanische Texte sowie Aufsätze darüber werden im Original oder im modernen Koreanisch gelesen. Für die Lektüre dieser Briefe, Gedichte und Berichte, die nicht nur in Hangeul sondern auch sehr oft in Hanja verfasst sind, werden die Kenntnisse klassisch-chinesischer Zeichen vertieft. Durch die Literaturanalyse sollen die Einblicke ins private und gesellschaftliche Leben der Joeon-Dynastie gewonnen werden.

Eine kurze schriftliche Zusammenfassung eines Textes wird vom Vortragenden zur Verfügung gestellt. Über sprachwissenschaftliche Entwicklungen, Gesellschaftsbilder, soziale Phänomene, Umgangsweisen oder Gefühlslagen, die in der Präsentation aufgegriffen worden sind, wird anschließend diskutiert. Diskussionen werden unter Anwendung koreanischer Sprachkenntnisse durchgeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit
1 schriftliche Prüfung
1 Präsentation und 1 schriftliche Arbeit

Teilnahme

Der erstmalige Besuch der Lehrveranstaltung zählt bereits als Prüfungsantritt, d.h. die Lehrveranstaltung wird benotet! Wenn ein Abbruch während der ersten drei LV-Einheiten stattfindet und eine Abmeldung erfolgt ist, wird in der Regel von einer Benotung abgesehen. Wer in der ersten Einheit unentschuldigt fehlt, wird automatisch abgemeldet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit (Voraussetzung, 3 Fehleinheiten)
aktive Mitarbeit während der LV (25%)
Präsentation und schriftliche Arbeit (50%)
Schriftliche Prüfung (25%)

Prüfungsstoff

Literatur

E. Haenisch: Lehrgang der klassischen chinesischen Schriftsprache I und II. VEB Verlag Enzyklopädie Leipzig. 3. Auflage 1988.
Ki-Moon Lee: Geschichte der koreanischen Sprache. Deutsche Übersetzung herausgegeben von Bruno Lewin. Wiesbaden 1977. Dr. Ludwig Reichert Verlag.
강명관: 조선의 뒷골목 풍경, 서울 2003, 푸른역사
정주리, 시정곤: 조선언문실록, 서울 2011, 고즈윈
황문환: 조선시대의 한글 편지 언간, 서울 2015, 역락

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

KMA M1.1

Letzte Änderung: Mo 18.09.2017 09:29