Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

150090 PS Taiwans Recht im Ausnahmezustand (M2 GG) (2017W)

historische Aspekte der rechtsstaatlichen Entwicklung der Republik China

6.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.10. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Montag 23.10. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Montag 06.11. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Montag 20.11. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Montag 04.12. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Montag 15.01. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Montag 29.01. 12:05 - 13:35 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Trotz der auf theoretischer Ebene klar etablierten engen Verbindung zwischen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, sind bei der Beschäftigung mit dem Demokratisierungsprozess in Taiwan in den letzten drei Jahrzehnten dessen rechtliche Aspekte oft nicht ausreichend behandelt worden. Dort, wo Gesetzgebung, Verfassung und Justiz als Institutionen der politischen Entwicklung berücksichtigt werden, fehlt häufig der Bezug zu den historischen Grundlagen dieser Institutionen. Das Proseminar versucht, diese aufzuzeigen, die entsprechenden Bezüge herzustellen und so das Erbe der Kriegsrechtsperiode als potentiellen Faktor der Entwicklung Taiwans nach 1987 sichtbar zu machen.
Ausgehend von Texten, in denen Frage- und Problemstellungen in Bezug auf die politische und rechtliche Einbettung, Funktion und Bedeutung von Verfassungsrecht, Legislative, und Jurisdiktion in der Zeit nach der Aufhebung des Kriegsrechts behandelt werden, sollen mögliche aus der Zeit vor 1987 stammende Antworten beziehungsweise Ursachen anhand von Sekundär- und Primärliteratur recherchiert und erörtert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Proseminararbeit (15 Seiten exkl. wissenschaftlicher Apparat; Times New Roman 12; Zeilenabstand 1,5; Seitenränder Normal) [Abgabe über Moodle bis spätestens 21.3.2018] (50%)
Präsentation (25%)
Stundenvorbereitung, Diskussion (25%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die positive Benotung der Semesterleistung ist die regelmäßige Teilnahme an der LV (max. 1x entschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht) Voraussetzung.
Ohne Abgabe bzw. positive Bewertung der schriftlichen Proseminararbeit (s.o.) ist keine positive Benotung der Lehrveranstaltung möglich

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

GG 410

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35