Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

150091 SE Die Agnostische Bewegung (fei zongjiao yundong) im China der fruehen 1920er Jahre (2010S)

15.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Montag (3.5.): 12:15-16h (Seminarraum Sinologie 2)
Dienstag (4.5.): 12-14h (Seminarraum Sinologie 2)
Mittwoch (5.5.): 14-17h (Besprechungsraum Japanologie)
Donnerstag (6.5.): 10-14h (Besprechungsraum Japanologie)
Freitag (7.5.): 12:30-17:30 (Seminarraum Sinologie 2)

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Agnostische Bewegung ist ein typisches Kind der kulturellen und sozialen Erneuerungsbestrebungen, die mit dem 4. Mai 1919 verknüpft werden. In der Geschichtsschreibung steht sie etwas im Schatten der etwa zeitgleichen "Debatte über Wissenschaft und Metaphysik", doch verbindet sie mit vergleichbaren Voraussetzungen auf zeittypische Weise ein dezidiert politisches Anliegen, indem sie sich auf die in der Tat häufig unheilige Allianz zwischen Missionsgesellschaften und imperialen Mächten bezieht - und hatte folglich unter Missionaren und frühen Missionsmissionshistorikern ihre wichtigsten Kontrahenten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Als Leistungskontrolle ist eine Hausarbeit im Umfang von mind. 20 Normseiten anzufertigen. Schwer zugängliche Quellentexte werden im voraus als Scans zur Verfügung gestellt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Veranstaltung wird als Seminar mit begleitender Textlektüre durchgeführt, wobei letztere die Grundlagen liefern soll für einen systematischen Überblick im Seminar bieten soll, wie er in der Sekundärliteratur bisher noch nicht geleistet worden.

Prüfungsstoff

Chinesischkenntnisse (BA-Level Sinologie) werden vorausgesetzt. ACHTUNG: die LV ist im Rahmen des MA Wirtschaft und Gesellschaft nur für 4 ECTS im Rahmen der 4 frei wählbaren ECTS in Modul M4 anrechenbar!!

Literatur

Feizongjiao lun [Abhandlungen zum Agnostizismus], Hg. Feizongjiao da tongmeng. Beijing: Xinzhi shushe, 1922 (Feizongjiao congkan; 1).
Lutz, Jessie Gregory. China and the Christian Colleges 1850-1950. Ithaca, NY; London: Cornell University Press, 1971.
Siebenhandl, Hans. "Zur geistigen Auseinandersetzung der chinesischen Intelligenz mit dem Christentum zwischen 1915 und 1927". Diss. Wien 1982.
Teng Ssu-yü [Deng Siyu]; John K. Fairbank (Hg.). China's Response to the West. A Documentary Survey 1839-1923. Cambridge, MA: Harvard University Press, 1954.
Wu suowei zongjiao [Es gibt keine sogenannte Religion / Religion ist gleichgültig]. O. O. [Lyon], 1922 ["chuanbopin"].
Yamamoto Tatsuro & Sumiko. "The Anti-Christian Movement in China, 1922-1927". The Far Eastern Quarterly 12,2 (1953).
Yang Xusheng. "Entzauberung und Verzauberung: Religiosität in der chinesischen Moderne". China heute 28,4 (St. Augustin, 2009), 249-255.
Zhu Zhixin. "Yesu shi shenme dongxi?" [Was hat es mit Jesus auf sich?]. In Zhu Zhixin wencun, Hg. Shao Yuanchong. Shanghai: Minzhi shuju, 1925; 2. Aufl. 1927

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WM4, PR 220

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51