Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

150106 SE Fachspezifisches Seminar (M3) (2020W)

Erinnerung eint und spaltet: Individuelle, kollektive und staatlich vorgegebene Erinnerungen an die Kulturrevolution

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch, Chinesisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

3.11.2020 Bitte beachten Sie, daß ab heute bis auf weiteres der Unterricht in digitaler Form stattfindet. Wir treffen uns zum selben Zeitpunkt auf BBB.
Bitte beachten Sie, daß die erste Sitzung zu diesem Seminar am 8.10. als digitale Sitzung durchgeführt wird. Sie finden den Zugang zum digitalen Prüfungsraum auf der zu dieser LV gehörenden Moodle-Plattform.
Die Teilnahme beim 1. Lehrveranstaltungstermin ist verpflichtend! Eine Entschuldigung muss schriftlich per Mail an die LV-Leitung erfolgen.

Donnerstag 08.10. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 15.10. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 22.10. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 29.10. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 05.11. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 12.11. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 19.11. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 26.11. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 03.12. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 10.12. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 17.12. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 07.01. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 14.01. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 21.01. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Donnerstag 28.01. 12:00 - 14:00 Hybride Lehre
Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

3.11.2020 Bitte beachten Sie, daß ab heute bis auf weiteres der Unterricht in digitaler Form stattfindet. Wir treffen uns zum selben Zeitpunkt auf BBB.

Dieses Seminar findet im Präsenzmodus statt, soweit die Zahl der TeilnehmerInnen nicht höher als 15 liegt. Sollte die Gruppe größer sein, werden wir die Unterrichtsform hybridisieren. Sollten sich die Corona bedingten Vorgaben der Universitätsleitung ändern, werden wir uns diesen anpassen.
Das Seminar trägt den Titel: Erinnerung eint und spaltet: Individuelle. kollektive und staatlich vorgegebene Erinnerungen an die Kulturrevolution. Es basiert auf der Analyse eines kürzlich von Zhao Weina fertiggestellten Films zur Kulturrevolution, in dem sie die Erinnerung ihrer Famlienmitglieder an die Ereignisse der Kulturrevolution artikulierbar macht und filmisch darstellt. Das konkrete Ziel des Seminar ist es, vor dem Hintergrund der Filmanalyse und im Zusammenhang einer theoretischen Diskussion über individuelle, kollektive und staatliche vorgegebene Erinnerungen Materialien zu erstellen, die an Schulen in Österreich im Zusammenhang der Vorführung des Films zur Anwendung kommen können.
Die Autorin des Films wird während des Seminars anwesend sein.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die TeilnehmerInnen bilden Teams, die sich mit vordefinierten Themen und den dazu gehörigen Texten und Bildern als Begleitmaterial zu dem Film auseinandersetzen, das Material zusammenstellen und dessen Bedeutung als Begleitmaterial für den Unterricht in einer wissenschaftlichen Arbeit begründen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die TeilnehmerInnen müssen regelmäßig am Seminar teilnehmen und sich aktiv an der Diskussion beteiligen (25%), sich einem Team anschließen, das Material zusammenführen (25%), die Auswahl des Materials im Unterricht präsentieren (25%) und die Auswahl in einer wissenschaftlichen Arbeit schriftlich begründen (25%). Alle Teile der Mindestanforderungen müssen erbracht werden, um positiv benotet zu werden.

Prüfungsstoff

Die wissenschaftliche Arbeit muss mindestens 15 Seiten lang sein und bezieht sich auf die vordefinierten Themen, die dazu gefundenen Texte bzw. Bilder und die Begründung für die Auswahl.

Literatur

Welzer, Harald , Sabine Moller und Karoline Tschnuggnall: Opa war kein Nazi. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis. Frankfurt 2008
Sascha, Klotzbücher: Der lange Schatten der Kulturrevolution. Eine transgenerationale Sicht auf Politik und Emotion in der Volksrepublik China. Gießen 2019
Weitere Literatur finden Sie auf der Elearning Plattform Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

GG/LK 421/422
MU3 UK SE 5 ECTS
GG/LK 410

Letzte Änderung: Di 03.11.2020 10:48