Universität Wien FIND

150115 UE Medienarbeit für JapanologInnen: "Sayonara, Heisei" (2019S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

1. Termin MI 6.3., 14:00-15:30.
MI 14:00-16:30, Besprechungszimmer der Japanologie (1. Stock)
Termine: 13. + 20.3., 3. + 10.4., 8. + 15. + 29.5., 12. + 19.6.2019


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Für MA-Studierende im alten Curriculum: M9

Für MA-Studierende im neuen Curriculum: M8 (Wahlmodul Japanologie in der Praxis).

Für diejenigen, die das Wahlmodul "Japanologie in der Praxis" im WiSe 2018/19 begonnen haben, besteht die Möglichkeit, 5 ECTS innerhalb dieser LV und weitere 5 ECTS mit einem eigenständigen Projekt innerhalb dieses Kalenderjahres zu erwerben. Sie können somit das Wahlmodul abschließen.
Zur Information: Das Wahlmodul "Japanologie in der Praxis" wird nicht jedes Semester angeboten.

Für fortgeschrittene Studierende des BA-Studiums mit ausreichenden Japanischkenntnissen: M16 und Modul AE

Wie schreibe ich für ein allgemeines Publikum, und bleibe dabei sachlich und informativ, aber trotzdem interessant?
Neben dieser schreibtechnischen Frage, beschäftigen wir uns in dieser LV mit der Heisei-Ära (1989-2019), die aller Voraussicht nach mit 30.April 2019 endet. Welche Ereignisse waren prägend für die Heisei-Zeit, wie sind gewisse gesellschaftliche, kulturelle Phänomene entstanden, und warum haben sich einige Trendwörter im alltäglichen Wortgebrauch etabliert? Die Studierenden recherchieren in Kleingruppen zu einem Teilaspekt der Überthemen Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft, Politik, Umwelt, Technik, Wissenschaft. Sie erarbeiten ein Thema und präsentieren die Ergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Format (z.Bsp. Kurzbeitrag auf Japanologie-Homepage, Podcast, visuelle Darstellung). Dabei geht es vor allem um die Bearbeitung von japanischen Quellen. Als erste Grundlage der Recherche dienen die Bände des Gendai-yōgo no kiso-chishiki (Encyclopedia of contemporary words, 1989-2019), sowie die Datenbank der Asahi Shimbun. Für eine Einstiegsübung wird gemeinsam zum Thema #SayonaraHeisei eine Serie mit jährlichen (1989-2018) Trendwörtern erstellt und über den Social-Media-Kanal der Japanologie veröffentlicht.

Als weitere Vertiefung (5 ECTS) besteht die Möglichkeit, einen umfangreicheren Beitrag (Artikel in Printmedium oder digital, 15 minütiger Podcast, Poster) zu veröffentlichen. Für den Erwerb dieser zusätzlichen ECTS muss der Beitrag bis spätestens Jahresende veröffentlicht werden, wobei der/die Studierende das Konzept mit der LV-Leiterin vorher absprechen und während der Recherche und Erarbeitung des Themas Zwischenberichte übermitteln muss.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Plagiatsnotiz: Bitte beachten Sie IMMER, dass das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Angaben (= Zitieren) gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens verstößt und als geistiger Diebstahl gilt, der auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann. Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen Arbeiten von kleinen Hausübungen bis zu Masterarbeit oder Dissertation und Referate, die an der Universität Wien eingereicht bzw. gehalten werden.

Nähere Informationen sind der Webseite der Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen:

http://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/sicherung-der-guten-wissenschaftlichen-praxis

Wird irgendein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung: im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk unerlaubte Hilfsmittel auf.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht; Eigenrecherchen; regelmäßige Präsentation der eigenen Rechercheergebnisse; Mitarbeit und Beteiligung an den Diskussionen; HÜ (Erarbeitung von kurzen Beiträgen), populärwissenschaftlicher Beitrag

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV mit Anwesenheitspflicht

Literatur

Franck, Norbert (2012) Praxiswissen Presse- und Öffentlkichkeitsarbeit. Wiesbaden: Springer VS.
Dernbach, Beatrice (Hg.) (2012) Vom Elfenbeinturm ins Rampenlicht. Prominente Wissenschaftler in populären Massenmedien. Wiesbaden: Springer VS.
Gendai-yōgo no kiso-chishiki (Encyclopedia of contemporary words): Ausgaben 1989-2019
weitere Literatur wird in der LV bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

altes Curriculum MA: M9
neues Curriculum MA: M8
JBA M16, Modul Alternative Erweiterungen (für BA)

Letzte Änderung: Di 02.07.2019 12:48