Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

150129 UE Übersetzungspraktikum, Gruppe 4 (2009W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Erster Termin: 08.10.2009, Letzter Termin: 28.01.2010.
DO wtl von 08.10.2009 bis 28.01.2010 14.00-15.30
Ort: Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden arbeiten in der Zeit vor Weihnachten an vorbereiteten mündlichen Äußerungen in chinesischer oder deutscher Sprache, in denen es um aktuelle politische, ökonomische und kulturelle Diskussionen geht. Diese Äußerungen werden in der Zielsprache zusammengefaßt und in einem weiteren Schritt konsekutiv gedolmetscht. Damit die in der Dolmetschsituation typische Notwendigkeit zur Spontanität simuliert werden kann, werden die Materialien erst im Nachhinein ins Netz gestellt.
Für die Zeit nach Weihnachten bereitet jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer ein Kurzreferat von ca. 5 Minuten zu einem Thema vor. Dieses Referat wird vor dem Plenum gehalten und von einem der Teilnehmerinnen oder Teilnehmer zusammengefasst. Wird der Vortrag auf Chinesisch gehalten, erfolgt die Zusammenfassung auf Deutsch und umgekehrt.
Die Liste der möglichen Referatsthemen wird in der ersten Woche des Semesters ins Netz gestellt und im Unterricht besprochen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Während des Semesters finden zwei Prüfungen statt, an denen alle teilnehmen müssen. Die erste Prüfung findet in der letzten Woche vor Weihnachten statt und erfolgt als mündliche Prüfung. Es werden bekannte mündliche Äußerungen in chinesischer bzw. deutscher Sprache vorgelegt und konsekutiv in die jeweilig andere Sprache gedolmetscht.
Die zweite Prüfung besteht aus zwei Teilen: Zum einen geht es darum, einen Vortrag in der jeweiligen Fremdsprache zu einem vorher ausgewählten Thema zu halten (Studierende mit Chinesisch als Erstsprache halten den Vortrag auf Deutsch, allen anderen Studierenden halten den Vortrag auf Chinesisch); zum zweiten muß spontan und ohne vorherige Vorbereitung der Inhalt eines gehaltenen Vortrages in der Erstsprache zusammengefaßt werden (d.h. chinesische Studierende fassen auf Chinesisch, allen anderen Studierenden auf Deutsch zusammen).
Beide Prüfungen stehen für je 30% der Gesamtnote. Wenn Sie an den Prüfungen nicht teilnehmen, wird Ihnen eine "5" als jeweiliger Anteil an der Gesamtnote berechnet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es ist das Ziel dieses Übersetzungspraktikums, die Fähigkeiten in der mündlichen Kommunikation über das Niveau der Alltagssprache zu heben und dabei insbesondere das Verständnis für komplexe Aussagen in der chinesischen Hochsprache zu verbessern. Zugleich wird die Fähigkeit entwickelt, komplexe Äußerungen zu politischen, ökonomischen und kulturellen Themen vom Chinesischen ins Deutsche und vom Deutschen ins Chinesische angemessen zu dolmetschen.

Prüfungsstoff

Um die Authentizität der sprachlichen Äußerungen zu gewährleisten, wird das Übersetzungspraktikum (Gruppe 1) von zwei DozentInnen unterrichtet, wobei Herr Prof. Cao Chinesisch als Muttersprache und Frau Prof. Kaske Deutsch als Muttersprache sprechen. Bei der Vorbereitung Ihrer Vorträge unterstützen Sie die DozentInnen.

Literatur

Literatur über Moodle

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

S 411/413

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:51