Universität Wien FIND

150143 KU Textlektüre 2b (M2) (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Chinesisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 08.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 15.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 22.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 29.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 05.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 12.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 03.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 10.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 17.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 24.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 31.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 07.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 14.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 21.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Freitag 28.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Das Lehrziel in dieser Lehrveranstaltung liegt in der gezielten Schulung der Fertigkeit des Leseverstehens. Daraus ergibt sich einerseits ein Schwerpunkt auf der Erweiterung des Wortschatzes und des rezeptiven Schriftzeichenschatzes (Kurzzeichen und teilweise auch Langzeichen), da dies die Grundlage für das Verstehen geschriebener chinesischer Texte ist. Weiters gehört dazu die Fähigkeit zur syntaktischen Analyse komplexer Sätze, um einen unbekannten Text möglichst rasch global verstehen zu können. Außerdem wird das Bewusstsein für den Unterschied zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit gefördert und häufige schriftsprachliche Ausdrücke und Strukturen geübt.
In der Lehrveranstaltung werden wir auch verschiedene Lesestrategien üben, um mehr Kompetenz in den folgenden Fertigkeiten zu erlangen: Globalverstehen (skimming), selektives Verstehen (scanning) und Detailverstehen.
Außerdem werden wir als Semesterlektüre einen authentischen Roman (bzw. Auszüge) lesen, der nicht nur brauchbares Alltagsvokabular enthält, sondern auch interkulturelles Wissen auf kurzweilige Art vermittelt.

Inhalte:
Eine Auswahl aus den Texten der Lektion 40 bis Lektion 60.
Zusätzliches authentisches Lesematerial.
Ein kurzer Roman.

Methode:
Erarbeiten der Texte (individuell, im Plenum und in Kleingruppen).
Übungen zu den verschiedenen Lesestrategien.
Wortschatz- und Satzstruktur-Übungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschlussklausur: 40%
Zwischentest: 25%
Mündliche Leseprüfung: 15%
Hausübung, Mitarbeit: 20% (Zum Punkt "Hausübung, Mitarbeit" zählt neben der aktiven Anwesenheit im Unterricht insbesondere auch die aktive Beteiligung an den auf der Lernplattform Moodle eingerichteten Arbeitsaufträgen wie z.B. Diskussion im Forum, WIKI, GLOSSARE u.ä.).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

100% – ≤90%: Sehr gut (1)
89% – ≤80%: Gut (2)
79% – ≤70%: Befriedigend (3)
69% – ≤60%: Genügend (4)
59% – 0%: Nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Alle im Unterricht und durch die Hausübungen und Aufgaben in Moodle abgedeckten Lehrinhalte.

Literatur

PENG Zhiping (Hg.): "Hanyu Yuedu Jiaocheng" di-er ce (= "Chinesisch-Lesekurs", Bd. 2).
Zusätzliches Material wird auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Gruppe 2

Bestätigung der online-Anmeldung: Sie müssen am 1. Abhaltungstermin Ihre Teilnahme am Kurs bestätigen. Dies erfolgt in der Regel durch persönliche Anwesenheit. Sollten Sie für die 1. Einheit verhindert sein, müssen Sie Ihre Abwesenheit spätestens am Abhaltungstag der 1. Einheit per E-mail an den LV-Leiter entschuldigen, da Sie sonst umgehend vom Kurs abgemeldet werden.
Abmeldung: Eine Abmeldung ist bis zum ... möglich. Die Abmeldung muss im univis-System UND schriftlich per e-mail an wolfgang.zeidl@univie.ac.at erfolgen! Wenn bis zum oben genannten Termin keine Abmeldung erfolgt ist, dann wird die Leistung in diesem Kurs beurteilt.
Für eine positive Beurteilung dürfen Sie nicht mehr als 3 Mal den Unterricht versäumen.

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Chinesisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.03. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 13.03. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 20.03. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 27.03. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 03.04. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 10.04. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 08.05. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 15.05. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 22.05. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 29.05. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 05.06. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 12.06. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 19.06. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05
Mittwoch 26.06. 19:20 - 20:50 Seminarraum Ostasienwissenschaften 1 UniCampus Hof 5 2I-O1-05

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:

Stärkung der passiven Beherrschung der modernen chinesischen Schriftsprache (rezeptive Vokabel-/Phrasenkenntnis, rasches Erkennen der Schriftzeichen, Kenntnis wichtiger Schriftzeichenbedeutungen, rasches Erfassen komplexer Satzbaupläne).

Inhalte und Methoden:

Detaillierte Besprechung der vorzubereiten gewesenen Texte (durch die aufgerufenen Studierenden, gegebenenfalls hinterfragt und ergänzt durch den LV-Leiter), dabei Hauptaugenmerk auf dem Erkennen der Satzstruktur und dem Verstehen schriftsprachlicher Wörter, Phrasen und grammatischer Strukturen);
Tempo: ca. 1 Lektion pro Unterrichtsstunde (Lektionsteile, die im Unterricht nicht besprochen werden können, sind zu Hause zu bearbeiten und können auch zum Prüfungsstoff gehören).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Ab der 2. Unterrichtswoche: Vorbereitungskontrolle in Form einer schriftlichen Überprüfung der passiven Kenntnis (Aussprache, Bedeutung) der Vokabel in den vorzubereitenden Lektionstexten (nicht nur der Vokabeln in den jeweiligen Vokabellisten (9% der Endnote, es zählen die besten drei von sechs unangekündigten Überprüfungen);
2. ein schriftlicher Test (gelernte Wörter / Phrasen / Strukturen in neuen Kontexten; 35% der Endnote);
3. pro Person zwei ca. viertelstündige mündliche Tests außerhalb des Unterrichts (Vorlesen und Übersetzen/Interpretieren von Passagen aus den Kèwén, evtl. auch aus anderen Texten im Lehrbuch; Vorlesen 2 x 10%, Übersetzen/Interpretieren 2 x 15% der Endnote);
Abgabe der Hausaufgaben (6% der Endnote).
Insgesamt geht die inhaltliche Beherrschung mindest drei Mal so stark in die Note ein wie die Aussprache (für die außerdem weniger strenge Kriterien gelten als in den Sprachlaborübungen 2a).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe "Art der Leistungskontrolle"

Prüfungsstoff

Siehe "Art der Leistungskontrolle"

Literatur

PENG Zhiping (Hg.): "Hanyu Yuedu Jiaocheng" di-er ce (= "Chinesisch-Lesekurs", Bd. 2) ab L. 40.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

S 222

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 08:47