Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

150159 UE Übersetzungspraktikum Dolmetschen II (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Chinesisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 17.10. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 24.10. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 31.10. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 07.11. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 14.11. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 21.11. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 28.11. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 05.12. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 12.12. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 09.01. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 16.01. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 23.01. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10
Donnerstag 30.01. 10:40 - 12:10 Seminarraum Sinologie 1 UniCampus Hof 2 2F-O1-10

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es ist das Ziel dieses Übersetzungspraktikums, die Fähigkeiten in der mündlichen Kommunikation über das Niveau der Alltagssprache zu heben und dabei insbesondere das Verständnis für komplexe Aussagen in der chinesischen Hochsprache zu verbessern. Hinzu kommt, daß vor allem in Dolmetschen I auf die phonetische Performanz im Chinesischen und die grammatische Wohlgeformtheit im Deutschen geachtet und entsprechende Probleme einzeln behandelt werden.
Zugleich wird die Fähigkeit entwickelt, komplexe Äußerungen zu politischen, ökonomischen und kulturellen Themen vom Chinesischen ins Deutsche und vom Deutschen ins Chinesische angemessen zu dolmetschen.
Um die Authentizität der sprachlichen Äußerungen zu gewährleisten, wird das Übersetzungspraktikum Dolmetschen I und Dolmetschen II geteilt von zwei DozentInnen unterrichtet, wobei Frau Weigelin-Schwiedrzik Chinesisch als Zielsprache und Frau Mag. Patrice Gruber, Bakk. Deutsch als Zielsprache vermitteln.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Während des Semesters finden zwei Prüfungen statt, an denen alle teilnehmen müssen.
Eine Prüfung erfolgt über Dolmetschen: Deutsch-Chinesisch, Prüferin Frau Prof. Weigelin-Schwiedrzik, und eine Prüfung erfolgt über Dolmetschen: Chinesisch-Deutsch, Prüferin Frau Patrice Gruber. Die Gesamtnote setzt sich aus beiden Prüfungen, welche für je 40% stehen, sowie aus 20% regelmäßiger Teilnahme, Vorbereitung und Beteiligung am Unterricht zusammen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden müssen sich auf jede Stunde den Vorgaben entsprechend vorbereiten, weil sonst der für die Stunden vorgesehene Stoff nicht sinnvoll abgearbeitet werden kann. Der Stand der Vorbereitung wird stichprobenmäßig überprüft. Wer bei drei Überprüfungen nicht vorbereitet war, erhält für die Teilnahme am Unterricht eine negative Bewertung.
Für die Prüfungen wird vorausgesetzt, daß der Stoff, der im jeweiligen Teil des Kurses behandelt wurde, beherrscht wird. Es wird mündlich geprüft, wobei entsprechende Themen, die im Unterricht behandelt wurden, zur Grundlage einer Dolmetschsimulation herangezogen werden.Mindestens eine der beiden Prüfungen muß positiv abgeschlossen werden, damit die Gesamtnote positiv sein kann.

Prüfungsstoff

Die Prüfung beruht auf den im Unterricht benutzten Materialien.

Literatur

In der Moodle- Plattform

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

S 413

Letzte Änderung: Mo 02.09.2019 11:08