Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

150186 VO Kultur Japans (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften

Für diese VO ist KEINE Anmeldung über U:SPACE (bzw. UNIVIS) erforderlich.
Bitte auf MOODLE anmelden für den Zugang zu LV-Materialien.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 18.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 25.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 08.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 15.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 22.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 29.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 06.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 13.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 10.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 17.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 24.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32
Mittwoch 31.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal A UniCampus Zugang Hof 2 2F-EG-32

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgangspunkt für die Vorlesung ist die Frage, was überhaupt unter "Kultur" zu verstehen ist und welche (konkurrierenden) Kulturkonzepte es gibt. Inwiefern sind sie auf Japan anwendbar - und wie definiert man in Japan die eigene Kultur? Oft wurde und wird zum Beispiel die Einzigartigkeit und Homogenität der japanischen Kultur behauptet, während es andererseits gerade in jüngster Zeit auch Tendenzen gibt, ihre innere Vielfalt zu betonen.

Vor diesem Hintergrund soll in der Vorlesung ein Überblick über die japanische Kulturgeschichte vermittelt werden, wobei vor allem auch auf das Fortwirken von kulturellen Traditionen in der Gegenwart Bezug genommen wird. Dabei wird unter anderem gezeigt, dass Japan im Laufe der Zeit von sehr vielen unterschiedlichen kulturellen Impulsen beeinflusst war (und ist), die seine Kultur stark prägen. So kam zum Beispiel lange Zeit besonders Korea und China, ab der Moderne aber verstärkt auch dem Westen, eine Vorbildfunktion zu.

Einzelne Schwerpunkte bilden unter anderem die unterschiedlichen Religionen in Japan, die Entstehung und Ausprägungen von ("traditionellen") Kunstformen, aber auch Formen der japanischen Alltags- und Populärkultur.

Ziele: Schaffung von Grundlagenwissen zur japanischen Kulturgeschichte, Schaffen eines Verständnisses für unterschiedliche Kulturkonzepte.

Methode: Vortrag unter Einbeziehung visueller Medien, teilweise Fragerunden und Diskussionen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bestehen der schriftlichen Prüfung mit mindestens 51% der maximal zu erreichenden Punktanzahl (genauer Bewertungsmaßstab auf den Klausurbögen).

Prüfungsstoff

Der für die Prüfung relevante Stoff wird über die Vorlesungsskripte zur Verfügung gestellt. Wichtige Teilgebiete, die auf jeden Fall Prüfungsbestandteile sind: Kulturbegriff, Religionen, Theaterformen, kulturelle Selbstverortung Japans in der Moderne.

Literatur

Literaturhinweise werden während der Vorlesungen und in den Vorlesungsskripten gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

JBA M10.1, EC A153, EC A151

Letzte Änderung: Di 19.09.2017 14:49