Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

150197 PS Japanologisches Proseminar I (Gruppe 2) (2017W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 16.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 23.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 30.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 06.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 13.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 20.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 27.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 04.12. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 11.12. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 08.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 15.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 22.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29
Montag 29.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum Japanologie 2 UniCampus Hof 2 2K-EG-29

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

VORAUSSETZUNGEN: STEOP, Module M5 und M6

Dieses Proseminar dient der Vertiefung und Erweiterung der im Kurs Basis wissenschaftliches Arbeiten Japanologie erworbenen Wissensbestände und Fähigkeiten. Insbesondere wird den TeilnehmerInnen die Befähigung zum selbstständigen Bearbeiten einer innerhalb des Themenschwerpunkts gewählten Fragestellung sowie zur Aufbereitung der Ergebnisse in Form eines wissenschaftlichen Texts und anderen Präsentationsformen vermittelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der erstmalige Besuch der Lehrveranstaltung zählt bereits als Prüfungsantritt, d.h. die Lehrveranstaltung wird benotet! Wenn ein Abbruch während der ersten drei LV-Einheiten stattfindet und eine Abmeldung erfolgt ist, wird in der Regel von einer Benotung abgesehen. Wer in der ersten Einheit unentschuldigt fehlt, wird automatisch abgemeldet.

Gewichtung; Es sind mehrere Leistungsnachweise zu erbringen in Form von Hausübungen (30%), Präsentationen (10%) und aktiver Mitarbeit (10%). Hauptsächliche Beurteilungsgrundlage mit einer Gewichtung von 50% ist jedenfalls die schriftliche Abschlussarbeit (Proseminararbeit).

Für ausnahmslos alle (Teil-)Leistungen der Lehrveranstaltungen sind die Zitiervorschriften der Japanologie (s. Homepage) sowie die Plagiatsrichtlinien der Universität Wien zu beachten.

Plagiatsnotiz:
Mit Ihrer Anmeldung zu der Lehrveranstaltung erklären Sie, alle Leistungen eigenständig zu erbringen und alle Quellen und Hilfsmittel, die Sie benutzen, durch Zitieren/Belegen kenntlich zu machen.
Beachten Sie unbedingt IMMER: Das Plagiieren, also die Übernahme fremder Ideen und Formulierungen ohne entsprechende Angaben (= Zitieren), verstößt gegen die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens und gilt als geistiger Diebstahl, der auch strafrechtliche Konsequenzen haben kann. Dies gilt ausnahmslos für alle schriftlichen Arbeiten von kleinen Hausübungen bis zu Masterarbeit oder Dissertation und Referate, die an der Universität Wien eingereicht bzw. gehalten werden. Wird ein Plagiat festgestellt, so führt dies automatisch zu einer Nicht-Bewertung der gesamten Lehrveranstaltung; im Sammelzeugnis scheint dann der Vermerk "unerlaubte Hilfsmittel" auf.
Nähere Informationen sind der Webseite der Studienpräses zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis zu entnehmen: http://studienpraeses.univie.ac.at/informationsmaterial/sicherung-der-guten-wissenschaftlichen-praxis

Proseminar II setzt den positiven Abschluss von Proseminar I voraus. Das bedeutet eine pünktliche Abgabe der PS-Arbeit (Termin wird vom LV-Leiter bekannt gegeben), damit eine rechtzeitige Benotung und Anmeldung erfolgen kann.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach Abschluss dieser LV sollten die Studierenden folgende Kenntnisse und Fertigkeiten haben:
- grundlegende bzw. systematische Recherchetechniken für die Suche nach Sekundärliteratur
- Vertiefung und konkrete Anwendung der in BAWAJA erlernten Fähigkeiten sowie der dort vermittelten Grundkenntnisse formal-korrekten wissenschaftlichen Arbeitens (Systematik, Textkritik, Recherchemöglichkeiten, Zitiervorschriften, Präsentationstechnik)
- die Erarbeitung des Forschungsstands
- die Erarbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellung auf Basis des Forschungsstandes
- grundlegende Kenntnisse zu Aufbau und Struktur wissenschaftlicher Texte
- Umsetzung der erworbenen Kenntnisse für die eigenständige Produktion wissenschaftlicher Texte in sprachlich adäquater und kohärenter Weise
- Kenntnis und Anwendung nicht-japanischsprachiger Hilfsmittel der Japanologie

Prüfungsstoff

Literatur

Wird während der ersten Veranstaltungseinheit bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

JBA M13.1

Letzte Änderung: Do 14.09.2017 05:09