Universität Wien FIND

160001 VO Allgemeine Musiklehre (2017S)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 08.03. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 15.03. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 22.03. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 29.03. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 05.04. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 26.04. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 03.05. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 10.05. 14:15 - 15:45 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele
Man kann diese Lehrveranstaltung als einen Intensivkurs mit Übungscharakter bezeichnen. Das Ziel ist dabei neben dem Erkennen grundlegender musikalischer Phänomene (Notensystem, Intervalle, Skalen...) immer auch das Verständnis der dahinterliegenden Konzepte und deren Reichweite - Grenzen und Kompromisse spielen eine Rolle. Darüber hinaus soll auch das Verständnis von Zusammenhängen zwischen den unterschiedlichen Themen des Stoffes gesucht werden.

Inhalt
Diese Lehrveranstaltung beinhaltet die wesentlichen Themen der Allgemeinen Musiklehre und verbindet diese mit musiktheoretischen Grundlagen und Überlegungen. Ein vertieftes Verständnis u.a. folgender Punkte soll gesucht werden: Intervalle, Konsonanz vs. Dissonanz, Aufbau fünf-, sechs-, sieben- und achttöniger Skalen, System der Modi, Dur-Moll-System, Tonarten, Quintenzirkel, Metrum, Rhythmus, Taktarten, Zusammenklang, Akkordaufbau (Dreiklang), Akkordverwandtschaften, Akkordverbindungen, wichtigste Grundregeln der Stimmführung, Kadenzen, Schlussbildungen, instrumentale Anordnung in Partituren, transponierende Instrumente, Ornamentik, Artikulation, Phrasierung. Grundlagen im harmonischen Tonsatz werden anhand einfacher Kadenzen erarbeitet.

Methode
Theoretische Erklärungen, Präsentation von Musikbeispielen, kurze Übungen in der Lehrveranstaltung, spontane Diskussionen, freiwillige wöchentliche Hausübungen über die e-lerning-Plattform Moodle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Eine schriftliche Prüfung nach Ende der Lehrveranstaltung. Diese LV kann auch außerhalb des STEOP-Modus abgelegt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beherrschung der wesentlichen Zeichen der heute üblichen standartisierten Notenschrift sowie relativ sicheres Notenlesen im Violin- und Bassschlüssel werden vorausgesetzt.

Prüfungsstoff

Der in der LV behandelte Stoff wird wöchentlich aktualisiert in der e-learning-Plattform Moodle zur Verfügung gestellt. Kenntnisse in allen (oben nur teilweise angeführten)Themenfeldern der Allgemeinen Musiklehre werden verlangt.

Literatur

Wieland Ziegenrücker: ABC Musik: Allgemeine Musiklehre. Wiesbaden: Breitkopf & Härtel. Aktuelle Ausgabe.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA (2016): STEOP1
BA (2011): B01.1

Letzte Änderung: Fr 07.07.2017 09:49