Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160009 VO Grundlagen der Musik nach 1600 (2022W)

Methoden und Fragestellungen der Historischen Musikwissenschaft

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Vorlesung entfällt am 12.01.2023!

Donnerstag 06.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 13.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 20.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 27.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 03.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 10.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 17.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 24.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 01.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 15.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 19.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Donnerstag 26.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gibt einen Einblick in wichtige Arbeitsmethoden und fachspezifische Fragestellungen der Historischen Musikwissenschaft. Der Fokus liegt dabei auf Themen, die besonders die Musik nach etwa 1600 betreffen. Im Zentrum steht die Frage: Worüber, womit und vor allem wie arbeiten Musikhistoriker*innen?
In einem ersten Teil werden hierfür grundlegende Aspekte aus theoretisch-methodologischer Sicht erörtert, darunter Quellenkunde, Musikphilologie, Gattungsgeschichte, Rezeptions- und Genderforschung und vieles andere mehr. Wir beschäftigen uns mit vielfältigen Quellenarten von der grafisch notierten Partitur bis zum Komponistenbrief, lernen verschiedene Arten des Umgangs mit ihnen kennen und werden für die Vielfalt musikhistorischer Frage- und Problemstellungen sensibilisiert.
In einem zweiten Teil, etwa ab Dezember, werden wir die angesprochenen Methoden sogleich praktisch erproben und auf ein konkretes Beispiel aus der Musikgeschichte anwenden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung in Präsenz (mit Multiple-Choice-Fragen, kurzen Wissensfragen, Übertragung aus der Kurrentschrift und einer Essayfrage)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Prüfung ist bestanden, wenn mehr als 50% der Punkte erreicht wurden.

Prüfungsstoff

Vorlesungsinhalte (Folien werden zur Verfügung gestellt), Inhalte der Lektüretexte, Kurrentschrift (grundlegende Übertragungsfähigkeit)

Literatur

Texte der Sekundärliteratur, die flankierend zur Vorlesung zu lesen sind, werden laufend über Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: HIS
EC: EMG2

Letzte Änderung: Di 20.12.2022 10:10