Universität Wien FIND

160013 SE Abschied, Tod und Trost in Literatur und Musik um 1800 (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Seminar richtet sich an Studierende der Germanistik (Fach Neuere Deutsche Literatur) und der Historischen Musikwissenschaft im Master-Studiengang, die ein genuines Interesse an Fragen des Zusammenwirkens von Text und Musik mitbringen und idealerweise zu dem Thema schon gearbeitet haben. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie in Literatur und Musik die Themen Abschied, Tod, Trauer und Trost codiert und verhandelt werden zu einer Zeit, da in allerorten in den Medien und Künsten eine Individualisierung der Sepulkral- und Memorialkultur greifbar wird.
Behandelt werden Texte und Vertonungen von Lessings „Wie die Alten den Tod gebildet", über Goethes „Werther“ bis zu Gedichten aus der Romantik (Clemens Brentano), von musikalischen Trauerformen wie Trauermärschen, Equales und Requiemvertonungen bis hin zu Leichwacht-Liedern. Im Mittelpunkt des Seminars aber wird die Liedproduktion des frühen 19. Jahrhunderts stehen, und zwar ausgehend von einschlägigen Texten und ihren Vertonungen durch Franz Schubert. Ziel ist es dabei auszuloten, wie sich Liedautoren und -komponisten um 1800 innerhalb der komplexen Geschichte der Gefühlsdarstellung verorten lassen.

Montag 05.03. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 19.03. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 09.04. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 16.04. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 23.04. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 07.05. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 14.05. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 28.05. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 04.06. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 11.06. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Montag 18.06. 16:00 - 17:30 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar richtet sich an Studierende der Germanistik (Fach Neuere Deutsche Literatur) und der Historischen Musikwissenschaft im Master-Studiengang, die ein genuines Interesse an Fragen des Zusammenwirkens von Text und Musik mitbringen und idealerweise zu dem Thema schon gearbeitet haben. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie in Literatur und Musik die Themen Abschied, Tod, Trauer und Trost codiert und verhandelt werden zu einer Zeit, da in allerorten in den Medien und Künsten eine Individualisierung der Sepulkral- und Memorialkultur greifbar wird.
Behandelt werden Texte und Vertonungen von Lessings „Wie die Alten den Tod gebildet", über Goethes „Werther“ bis zu Gedichten aus der Romantik (Clemens Brentano), von musikalischen Trauerformen wie Trauermärschen, Equales und Requiemvertonungen bis hin zu Leichwacht-Liedern. Im Mittelpunkt des Seminars aber wird die Liedproduktion des frühen 19. Jahrhunderts stehen, und zwar ausgehend von einschlägigen Texten und ihren Vertonungen durch Franz Schubert. Ziel ist es dabei auszuloten, wie sich Liedautoren und -komponisten um 1800 innerhalb der komplexen Geschichte der Gefühlsdarstellung verorten lassen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M01, M02, M03, M04, M05, M07, M14, M15, M16

Letzte Änderung: Fr 02.03.2018 00:05