Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160015 VO Literaturtheorie (VO): Literaturtheorie - eine Einführung (2012S)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 13.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 20.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 27.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 17.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 24.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 08.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 15.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 22.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 05.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 12.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 19.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7
Dienstag 26.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Literaturtheorien suchen die Frage nach der Natur des Literarischen zu beantworten und die Praxis der Literaturinterpretation zu begründen. Sie suchen Probleme wie die folgenden zu lösen: Was unterscheidet einen literarischen Text von einem nicht-literarischen? Was heisst es, literarische Texte zu lesen und zu interpretieren? Welche Beziehungen bestehen zwischen literarischen Texten, Geschichte und Gesellschaft? Was ist ein Autor? Die unterschiedlichen Literaturtheorien lassen sich dabei, vereinfacht gesagt, in vier Kategorien einteilen: in textorientierte (z. B. New Criticism, Strukturalismus, Dekonstruktion), autororientierte (Psychoanalyse, Biografismus), leserorientierte (z. B. reader-response-Theorie, cognitive poetics) oder kontextorientierte Theorien (z. B. marxistische Literaturtheorie, New Historicism, feministische Literaturtheorie). Die Vorlesung behandelt anhand entsprechender Primärtexte ein oder zwei Positionen aus jeder der vier Kategorien. Zugleich soll die Relevanz der diskutierten literaturtheoretischen Ansätze für die eigene Lesepraxis und für die interpretative Arbeit an literarischen Texten untersucht werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlußprüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden lernen die verschiedenen Konzeptionen des Literarischen und ihre Relevanz für die Literaturanalyse kennen.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit interaktiven Sequenzen.

Literatur

Jonathan Culler, Literaturtheorie, Reclam, Stuttgart 2002.
Terry Eagleton, Einführung in die Literaturtheorie, Metzler 1997.
Patricia Waugh (ed.), Literary Theory and Criticism, An Oxford Guide, Oxford University Press, Oxford 2006.
Oliver Simons, Literaturtheorien zur Einführung, Junius Verlag, Hamburg 2009.
Martin Sexl (Hrsg.), Einführung in die Literaturtheorie, UTB 2004
Peter Barry, Beginning Theory, An Introduction to Literary and Cultural Theory, third ed., Manchester UP 2009

Weitere Texte und handouts werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Diplomstudium: VL 112, VL 210; BA M3

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35