Universität Wien FIND

160015 VO Rocking the classics: Progressive Rock- und Counterculture in den 1970er Jahren (2018S)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.03. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 14.03. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 21.03. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 11.04. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 18.04. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 25.04. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 02.05. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 09.05. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 16.05. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 23.05. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 30.05. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 06.06. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 13.06. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Mittwoch 20.06. 12:30 - 14:00 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Gegen Ende der 1960er Jahre etablierte sich eine Generation von Musikern in der britischen Rockmusikszene, welche die „einfachen“ musikalischen Strukturen des amerikanischen Rocks mit „komplexeren“ Elementen anderer Musikrichtungen wie Jazz oder Klassik „bereichern“ wollten: Yes, King Crimson, Genesis, Emerson, Lake & Palmer, Pink Floyd, Jethro Tull und andere lösten eine Wende zur Kunstmusik innerhalb der Rockwelt aus, welche die Rocklandschaft verändern sollte: Neue Instrumente wie Synthesizer oder Querflöten wurden eingeführt, die Songs und Instrumentalstücke wurden länger und Komplexität gewann als musikalisches Merkmal an Bedeutung.
In der Vorlesung soll der historische Werdergang dieses Rockstils thematisiert werden, der heute in der Literatur unter den vagen Begriffen „progressive rock“ oder „art rock“ subsumiert wird. Darüber hinaus sollen im Seminar Begriffe wie Gesamtkunstwerk, Konzeptalbum, Technologie und Psychedelic diskutiert werden, die im Zusammenhang mit den oben erwähnten Gruppen in den Rockdiskurs eingeführt wurden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilnahme

Prüfungsstoff

Literatur

Elicker, Martina, 2001. “Concept Albums: Song Cycles in Popular Music”, in: Bernard, Walter; Wolf, Werner. World Music Studies: Essays on the song Cycle and on Defining the Field. Amsterdam [u.a.]: Rodopi. S. 227-246.
Macan, Edward, 1992. “The Sprit of Albion in the twentieth century english popular music: Vaughan Williams, Holst and the Progressive Rock Movement”, in: The Music Review, Vol. 53. Cambridge: Black Bear Press. S. 100-125.

Macan, Edward, 1997. Rocking the classics: English Progressive Rock and the Counterculture. Oxford [u.a.]: Oxford University Press.
Moore, Allan F.. (ed.), 2003. “Jethro Tull and the Case for Modernism in Mass Culture”, in: Analyzing Music. Cambridge [u.a.]: Cambridge University Express. S. 158-172.
Palmer, John R., 2001. “Yes, ‘Awaken’, and the Progressive Rock Style”, in: Popular Music, Vol. 20 (2). Cambridge [u.a.]: Cambridge University Express. S. 243-261.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 2016: POP-V, INT, FRE
BA 2011: B06 (PM), B14, B16, B19
EC: POP POM2
MA: M02, M03, M04, M05, M11, M13, M15, M16

Letzte Änderung: Mo 12.11.2018 09:06