Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160034 SE Paris, die Gotik und die urbane Musikkultur des 13. Jahrhunderts (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 11.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 25.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 01.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 22.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 29.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 06.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 13.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 20.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 27.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 03.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 10.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 17.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Mittwoch 24.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Am 15. April 2019 brach in der Kathedrale Notre Dame in Paris ein Feuer aus. Das 800 Jahre alte Dachstuhl aus Holz - bekannt als der „Wald“ - wurde zerstört und es gab Befürchtungen hinsichtlich struktureller Schäden an den Westtürmen. Interessanterweise war der Schock nicht primär religiös. Die Kathedrale war ein Symbol für die Stadt Paris und ihre städtische Identität. Ziel des Seminars ist es, eine Reise durch das Paris des 13. Jahrhunderts zu unternehmen, die verschiedenen Orte und Klänge kennenzulernen und so eine Vorstellung von einer urbanen Musikkultur im Hochmittelalter zu entwickeln. Dazu gehören eine transzendentale liturgische Vierstimmigkeit, instrumentale Tanzmusik, idealisierte Liebeslieder zwischen Rittern und Schäferinnen, gelehrte und intellektuelle Ansprachen über Logik und hybride Kompositionsformen, die diese verschiedenen Elemente zusammenbringen. Wir werden die kulturellen und institutionellen Kontexte hinter diesen musikalischen Phänomenen untersuchen, insbesondere die architektonischen Innovationen der Gotik, die Rolle der Universität, den Erfolg des Romans und die Entwicklung der mechanischen Uhr. Da sich dieses Seminar in erster Linie mit der Kulturgeschichte befasst, sind Kenntnisse der Modalnotation des 13. Jahrhunderts oder Lateinisch bzw. Französisch nicht erforderlich (obwohl hilfreich).

Lernziele:
1. Ein Überblick über die Kulturgeschichte von Paris im 13. Jahrhundert;
2. Eine analytische Kenntnis der wichtigsten Musikgattungen von Paris des 13. Jahrhunderts (Organum, Conductus, Motette, Estampie, Grand Chant, Refrain);
3. Fähigkeit zur Navigation durch die wichtigsten Musikhandschriften des 13. Jahrhunderts, insbesondere deren Inhalt, Zusammensetzung, und illuminiertes "Programm";
4. Verständnis der zentralen musikwissenschaftlichen Konzepte - Zentrum / Peripherie, Komposition / Improvisation, Disseminierung usw. - in Bezug auf dieses Repertoire.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- mündliches Referat zur Vorbereitung einer schriftlichen Seminararbeit

Das Seminar bietet eine Vielzahl möglicher Themen für Präsentationen, die den unterschiedlichen Interessen der Teilnehmer*innen entsprechen (z. B. Kulturgeschichte, Musikanalyse, Musiktheorie usw.). Eine Liste möglicher Themen wird in der ersten Sitzung zur Verfügung gestellt und kann in Absprache mit dem Dozierenden weiter verfeinert werden (Kontakt: jeremy.llewellyn@univie.ac.at)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Teilnahme (Vorbereitung der angegebenen Texte, Analyse der angegebenen Kompositionen, Formulierung von Fragen, Teilnahme an Diskussionen usw.)

Prüfungsstoff

Literatur

Einführende Literatur:
1. Zuerst - wie immer - ein kritischer Vergleich der Lexikoneinträge zu 'Paris' und 'Notre Dame' in "Musik in der Geschichte und Gegenwart" und "New Grove";
2. Andreas Traub, 'Das Ereignis Notre Dame' in Neues Handbuch der Musikwissenschaft 2: Die Musik des Mittelalters hrsg. von Hartmut Möller & Rudolf Stephan (Laaber: Laaber Verlag, 1991), S. 145-178
3. Max Haas, Musikalisches Denken im Mittelalter: Eine Einführung (Bern: Peter Lang, 2005), insbes. '2.3 Die Einteilung der Wissenschaften' S. 86-122; '5.8 Modalnotation' S. 401ff
4. Edward H. Roesner, 'Notre Dame' in Cambridge History of Medieval Music hrsg. Mark Everist & Thomas Forrest Kelly (Cambridge: Cambridge University Press, 2018), S. 834-880

Diskographie (Selektion):
Dominique Vellard (Dir.)/Ensemble Gilles Binchois, Ecole de Notre Dame de Paris : XIIe, XIIIe et XIVe siècles, permanence et rayonnement (Paris : Harmonic Records, 1993)
Dominique Vellard (Dir.)/Ensemble Gilles Binchois, Les Escholiers de Paris : Motets, Chansons et Estampies du XIIIe siècle ([Frankreich] : Harmonic Records France, P1992)
Hilliard Ensemble, Perotinus ca. 1155/65 - ca. 1200/20 (DE-588)102558957 (München : ECM, 1988)
Björn Schmelzer (Dir.)/graindelavoix, Ossuaires. Office for Elizabeth of Hungary by Pierre de Cambrai Villard de Honnecourt: Métier, memories and travels of a 13th-century cathedral builder vol. 1 GCD P32107 (San Lorenzo de El Escorial: Glossa, 2010)
Anonymous 4, Marie et Marion B00H287ORK (New York: Harmonia Mundi, 2014)

Musikeditionen:
organum -
Le magnus liber organi de Notre-Dame de Paris, publié sous la dir. de Edward H. Roesner (Les Remparts, Monaco : Editions de l'oiseau-lyre, 1993-2009)
conductus -
Notre-Dame and related conductus / ed. and transcribed by Gordon A. Anderson (Henryville (Pa.) : Institute of Mediaeval Music, 1979-)
Motette -
The Earliest Motets (to circa 1270). A Complete Comparative Edition hrsg. von Hans Tischler (New Haven: Yale University Press, 1982)

Weitere Angaben zu Literatur, Diskographie, Edition sowie nützliche Webseiten werden in der ersten Sitzung bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: BAC
MA: M01, M02, M04, M05, M06, M12, M13

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20