Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160047 VO Musikgeschichte III (1600-1750) (2011W)

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 13.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 20.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 27.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 03.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 10.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 17.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 24.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 01.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 15.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 12.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 19.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02
Donnerstag 26.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die konventionellen Konzepte der Musikgeschichte werden in der modernen Musikwissenschaft kontrovers diskutiert und meistens zurecht als hoffnungslos überholt abgelehnt, doch kommt eine einführende Vorlesung um die „Geschichte der großen Männern“ nicht völlig umhin. Um eine Grundlage für weiterführende Diskussionen zu vermitteln, soll ein Überblick sowohl über die wichtigsten Errungenschaften in der Musik und im Musikleben als auch über einige repräsentative Kompositionen aus dem 17. und der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts geboten werden. Dabei werden im Hinblick auf die sozial-politischen Hintergründe neben dem Aufblühen von einzelnen Gattungen auch die musikalischen Zentren, nationale Musikstile, Spielpraktiken usw. thematisiert. Auf kurze Portraits von ausgewählten Komponisten wird nicht verzichtet, allerdings stehen die biographischen Details nur am Rande des Interesses. Ziel der Vorlesung ist neben der Vermittlung von Fakten auch eine Schärfung des Problembewusstseins für den Umgang mit der Musik des so genannten Barockzeitalters, die im heutigen öffentlichen Musikleben nach wie vor hoch im Kurs steht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung über den Stoff der Vorlesung und die begleitenden Texte

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Vortrag des Lehrenden mit Vorführung und Analyse von Klangbeispielen sowie Noten- bzw. Bildmaterial; auf Wunsch Fragen und kurze Diskussionen

Literatur

Werner Braun, Die Musik des 17. Jahrhunderts, 2. Aufl. Laaber 1996 (Neues Handbuch der Musikwissenschaft; 4 )
Carl Dahlhaus (Hrsg.), Die Musik des 18. Jahrhunderts, Laaber 1985 (Neues Handbuch der Musikwissenschaft; 5)
Weitere Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben. Alle Unterlagen und weiterführende Informationen werden auch auf der eLearning-Plattform zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B03 (nach ca. 1600), B10; M01, M03, M04, M05, M07; §10 (1), § 12 (1); EC EMG 1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35