Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160057 SE Biografien von Komponisten aus vier Jahrhunderten in Filmen und Musicals (2016W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

deutsch

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 06.10. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 13.10. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 20.10. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 27.10. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 03.11. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 10.11. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 17.11. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 24.11. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 01.12. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 15.12. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 12.01. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 19.01. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Donnerstag 26.01. 16:00 - 17:30 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Biografien von Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Pëtr Il’ič Čajkovskij, Frédéric Chopin, Gustav Mahler, bis hin zu Johann Strauß und Michael Jackson wurden in Musikfilmen und Musicals thematisiert. Fiktionale Filme unterscheiden sich von Dokumentationen, indem die Darstellungen der Lebensumstände, Kompositionsweise, die Musikselektion, Präsentation der Werkeinstudierungen und der Publikumsresonanz dabei medienspezifische dramaturgische Erfordernissen des Musikfilms bzw. des Musicals zu berücksichtigen haben. Anhand ausgewählter Beispiele werden die Selektionsmechanismen zwischen Hagiografie und Enthüllung analysiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Teilnahme, Referat/ Präsentation einer Filmanalyse oder einer Musicalaufführung/ -Aufzeichnung und ihre Ausarbeitung als Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei den Teilnehmern wird vorausgesetzt: die Bereitschaft zur selbstständigen Betrachtung aller im Seminar diskutierten Biopics und der Lektüre der ausgewählten biografischen Artikel (z.B. aus MGG). Für die Präsentation einer Filmanalyse sind repräsentative, aussagekräftige Ausschnitte aus den Filmen bzw. Musicals zu wählen, diese zu analysieren und in der Seminararbeit auszuformulieren.

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

Literatur: Ludwig Finscher (Hrsg.): Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 26 Bde, Kassel u. a.: Bärenreiter/ Metzler, ²2003; Manfred Mittermayer: Biography & Autobiography - Lebensgeschichten im Biopic, Skizzen zu einem historischen Überblick, in: Wilhelm Hemecker, ‎Wolfgang Kreutzer: Die Biographie: Beiträge zu ihrer Geschichte, de Gruyter, 2009 (online Ressource); Susanne Vill: Mozart im Film. In: Mozarts Opern. Das Mozart-Handbuch 2. Teilband, hrsg. v. Dieter Borchmeyer u. Gernot Gruber, Laaber: Laaber-Verlag 2007, S. 639-660. Weitere Literaturangaben, Informationen und Links zu Aufzeichnungen der Werke auf Moodle.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA (2016): BAC
BA (2011): B08
MA: M01, M02, M04, M05, M07, M13

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:52