Universität Wien FIND

160066 PS Johannes Brahms und die Alte Musik (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 03.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 10.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 17.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 24.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 31.03. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 07.04. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 28.04. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 05.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 12.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 19.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 26.05. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 02.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 09.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 16.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 23.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Freitag 30.06. 09:00 - 10:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Wiederentdeckung und -belebung Alter (vorhaydnscher) Musik kann als typisches Merkmal der Musikkultur des 19. Jahrhunderts bezeichnet werden. In der zweiten Jahrhunderthälfte war es vor allem Johannes Brahms, der sich für die Renaissance Alter Musik entschieden eingesetzt hat. Seine intensive Beschäftigung mit der Alten Musik lässt sich auf mehreren Ebenen dokumentieren: 1) in seinen Kompositionen; 2) in seinen Bearbeitungen Alter Musik; 3) in seiner Herausgabetätigkeit; 4) in seiner Tätigkeit als Pianist und Dirigent (Aufführungspraxis). In der Lehrveranstaltung werden alle diese Aspekte der Brahmsschen Alte-Musik-Rezeption berücksichtigt. Brahms' Wiederbelebung von Satztechniken, Formen und Ausdruckscharakteren Alter Musik werden u. a. im Zusammenhang mit folgenden Werken analysiert: Missa canonica WoO 18, Motetten opp. 29 und 74, Drei geistliche Chöre op. 37, Fuge as-Moll WoO 8, Präludium und Fuge a-Moll WoO 9, Präludium und Fuge g-Moll WoO 10, Choralvorspiel und Fuge über "O Traurigkeit, o Herzeleid" WoO 7, Choralvorspiele op. 122, Streichsextett B-Dur op. 18, Streichquintett F-Dur op. 88, Violoncellosonate e-Moll op. 38, Händel-Variationen op. 24.

Das Ziel der Lehrveranstaltung besteht darin, das Spannungsverhältnis zwischen Originalitätsanspruch und bewusstem Vergangenheitsbezug im 19. Jahrhundert zu verstehen und zu lernen, über das Phänomen des Historismus - verstanden als gesteigerte Hingabe an die Alte Musik - nicht nur vor dem Hintergrund von Brahms' Rezeption Alter Musik, sondern auch in anderen Zusammenhängen zu reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige Teilnahme, Referat, Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Allgemeine Brahms-Literatur:
Bockmaier, Claus/Mauser, Siegfried (Hrsg.): Johannes Brahms. Interpretation seiner Werke, 2 Bde., Laaber 2013.
Sandberger, Wolfgang (Hrsg.): Brahms-Handbuch, Stuttgart/Kassel u. a. 2009.
Schmidt, Christian Martin: Johannes Brahms und seine Zeit, 2. Aufl. Laaber 1998.
Schmidt, Christian Martin: "Brahms, Johannes", in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2., Aufl., hrsg. von Ludwig Finscher, Personenteil 3, Stuttgart/Kassel u. a. 2000, Sp. 626-715.

Literatur zum Thema:
Fellinger, Imogen: "Brahms und die Musik vergangener Epochen", in: Die Ausbreitung des Historismus über die Musik. Aufsätze und Diskussionen (Studien zur Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts 14), hrsg. von Walter Wiora, Regensburg 1969, S. 147-167.
Helms, Siegmund: "Johannes Brahms und Johann Sebastian Bach", in: Bach-Jahrbuch 57 (1971), S. 13-81.
Hinrichsen, Hans-Joachim: "Vom Umgang mit Geschichte. Johannes Brahms und die Aufführungspraxis Bachscher Musik", in: Musik und Musikforschung. Johannes Brahms im Dialog mit der Geschichte, hrsg. von Wolfgang Sandberger, Kassel u. a. 2007, S. 37-56.
Schäfertöns, Reinhard: "Johannes Brahms und die Musik von Johann Sebastian Bach", in: Bach und die Nachwelt, Bd. 2, hrsg. von Michael Heinemann u. a., Laaber 1999, S. 201-224.

Weiterführende Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

PRO, HIS-V2; B03, B08, B10, B17, B18

Letzte Änderung: Fr 25.10.2019 00:16