Universität Wien FIND

160066 PR Musiktraditionen der Mittelmeerinsel Kreta 2 (2018W)

Bearbeitung und Archivierung der Aufnahmen der Exkursion

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 15.10. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 22.10. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 05.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 12.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 19.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 26.11. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 03.12. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 10.12. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 07.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 14.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 21.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Montag 28.01. 14:15 - 15:45 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Tätigkeit des feldforschenden Musikwissenschafters beginnt und endet nicht im Feld:
Während die Vorbereitung jeder Feldforschung ein Studium des Forschungsgegenstandes (Literatur, Aufnahmen, ...), die Entwicklung von Fragestellungen und Forschungsschwerpunkten und die Planung und Organisation der Reise erfordert, werden in der Nachbereitung im Anschluss an die Reise die Früchte der Feldforschung geerntet:

Zunächst wird das aufgezeichnete Material (Audio und Videoaufnahmen, Feldforschungsnotizen etc.) durch eine Dokumentation und Archivierung für eigene und fremde Forschung erschlossen und langfristig verfügbar gemacht. Ein Sichten des Materials hilft uns, aus eigenen Fehlern und Erfolgen (methodisch, fachlich, technisch, menschlich,...) zu lernen, besonders gelungene Aufnahmen und interessante Momente ausfindig zu machen, sowie die Aufnahmen zu kategorisieren, verschlagworten und mit Notizen zu versehen. Dazu werden wir die Aufnahmen über die Streaming Plattform der Uni Wien intern verfügbar machen, und zunächst in einer internen Datenbank dokumentieren, aus der dann die Archivierung im Phonogrammarchiv der ÖAW teilautomatisiert erfolgen wird.

In der wissenschaftlichen Praxis werden die Ergebnisse von Feldforschung in Form von Präsentationen, Vorträgen und Publikationen veröffentlicht. Das werden wir in der LV zunächst mit Präsentationen in Kleingruppen üben, um als Abschluss der LV eine kleine öffentliche Präsentation zur Kretaexkursion zu gestalten. Um bei dieser Präsentation kurze Videos vorführen zu können, werden wir ausgewählte Aufnahmen multimedial aufbereiten, und eventuell (je nach Teilnehmerinteressen) eine kurze Video-Doku erstellen.

Da im Feld viele Musiker und Veranstalter ein Interesse an unseren Aufnahmen geäußert haben, werden wir darüber hinaus einige gelungene Aufnahmen auswählen, bearbeitenund verfügbar machen.

Der LV Leiter hofft, dass diese LV für die Teilnehmer als Ausgangspunkt und Anregung zu eigenen, weiterführenden schriftlichen Arbeiten, Forschungen oder Publikationen zur kretischen Musik dient.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige Mitarbeit (siehe Ziele und Inhalte) und Anwesenheit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Diese LV wendet sich insbesondere an Teilnehmer der EX "Musiktraditionen der Mittelmeerinsel Kreta" sowie der VO "Einführung in die Musiktraditionen der Mittelmeerinsel Kreta", steht aber allen musikethnologisch interessierten Studierenden offen. Teilnehmer der Exkursion werden bei der Anmeldung bevorzugt berücksichtigt.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA (2016): ETH-V, PRX, FRE
BA (2011): B11, B13, B15, B20
MA: M02, M03, M04, M05, M08, M10, M12, M17

Letzte Änderung: Fr 08.02.2019 09:28