Universität Wien FIND

160070 VO+KO Die Oper im 18. Jahrhundert (2010W)

KEINE ANMELDUNG NÖTIG!

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.10. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 21.10. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 28.10. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 04.11. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 11.11. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 18.11. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 25.11. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 02.12. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 09.12. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 16.12. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 13.01. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 20.01. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09
Donnerstag 27.01. 12:30 - 14:00 HS. 1 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-09

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Oper des 18. Jahrhunderts ist in vielen populärwissenschaftlichen Gesamtdarstellungen nicht selten Gegenstand simplifizierender Verallgemeinerungen. Als 'Virtuosenoper', 'Prachtoper' oder als 'Reich der Kastraten' wird sie oft wie im 19. Jahrhundert als Symbol einer musikalischen Dekadenz betrachtet, von der sie erst durch die 'klassizistische' Opernreform Glucks gerettet worden sei. Dieses Bild ist nicht nur das Ergebnis einer romantischen Sichtweise, sondern auch einer irreführenden Verquickung der musikalischen und literarischen Traditionen jener Zeiten. Man denke außerdem an die Idee, die metastasianische Oper sei die 'barocke' Opera seria schlechthin, die von der (deutschen) 'Klassik' gereinigt wird - was die spezifische Tradition der französischen Oper außer Acht lässt. In der Vorlesung werden unterschiedliche Aspekte der europäischen Operntraditionen und -gattungen aus mehreren Perspektiven beleuchtet und präzisiert, wobei die Oper nicht nur als musikdramatisches Werk , sondern auch als Moment eines spezifischen sozialen Rituals betrachtet wird. Die diachronische Behandlung der musiktheatralischen Phänomene wird durch eine systematische Diskussion der vielfältigen Ästhetiken, Dramaturgien, und Produktionssystemen ergänzt. Im Zentrum der Diskussion stehen u.a. Werke folgender Komponisten: Campra, Scarlatti, Händel, Pergolesi, Rameau, Hasse, Galuppi, Gluck, Salieri, Mozart, Cherubini, Reichardt. Besondere Aufmerksamkeit wird der Poetik der Oper durch die Lektüre französischer Texte (in deutscher Übersetzung!) geschenkt. Im Tutorium werden die Studierenden die Möglichkeit haben, einige Aspekte der Lehrveranstaltung zu vertiefen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung über den Vorlesungsstoff und die ausgewählte Literatur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Vorlesung soll die Studierenden nicht nur mit diesem Repertoire und dessen Geschichte vertraut machen, sondern auch ihnen dessen kulturelle Zusammenhänge und poetologische Voraussetzungen vermitteln.

Prüfungsstoff

Frontale Vorlesung mit Powerpoint + Lektüre und Diskussionen + Tutorium (geleitet von Simon Haasis; Zeit: DO, 15:30-17:00 Uhr; Ort: Seminarraum)

Literatur

Basisliteratur (weitere Literatur wird im Laufe des Semesters angegeben)
Herbert Schneider - Reinhard Wiesend (Hg.), Die Oper im 18. Jahrhundert, Laaber 2001.
Reinhard Strohm, Die italienische Oper im 18. Jahrhundert, Wilhelmshaven 1979.
Artikel: Azione teatrale, Dramma per musica, Intermezzo, Opera buffa, Opera comique, Tragédie lyrique/Tragédie en musique, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2. erw. Aufl., hg. L. Finscher, Kassel.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

B03, B10; M01, M03, M04, M07; § 10 (1), § 12 (1); EC1.2

Letzte Änderung: Di 13.11.2018 00:14