Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160090 SE Seminar Mehrsprachigkeit (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung am 4.10. (1. Einheit)

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 04.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 11.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 18.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 25.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 08.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 15.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 22.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 29.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 06.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 13.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 10.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 17.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 24.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Donnerstag 31.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wie kann Sprachenlehren und –lernen funktionieren, wenn das Ziel die Herausbildung oder Weiterentwicklung individueller Mehrsprachigkeit ist? Welche Voraussetzungen sind hilfreich, welche hinderlich? Wer profitiert (nicht) davon? Diese forschungsleitenden Fragestellungen führen uns in Abhängigkeit von den Sprachenkenntnissen der TeilnehmerInnen in Lehrszenaren, in denen Mehrsprachigkeit im Zentrum steht. Dabei untersuchen wir sowohl schulsprachenpolitische Rahmenbedingungen, als auch didaktische Szenarien und fragen nach der gesellschaftspolitischen Wirkung.
Es ist durchaus erwünscht, dass die TeilnehmerInnen auf der Basis ihrer Sprachenkenntnisse und Interessen eigene Schwerpunkte setzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit, Arbeitsaufträge, Dossier

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

gemeinsame Lektürearbeit (Basistexte), Kurzpräsentationen, Diskussionen und Anwendsbeispiele

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Master angewandte Linguistik: MA2-M2,
Code Diplomstudium: 707, 708
Romanistik: Freies Wahlfach/Alternative Erweiterungen

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35