Universität Wien FIND

160104 VO Einführung in die Pragmatik, Text- und Diskursanalyse (2019W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 14.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 21.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 28.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 04.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 11.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 18.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 25.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 02.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 09.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 13.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4
Montag 20.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal D Unicampus Hof 10 Hirnforschungzentrum Spitalgasse 4

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieser Vorlesung ist es, den HörerInnen Grundkenntnisse einer pragmatisch fundierten Text- und Diskursanalyse zu vermitteln. Einleitend wird herausgearbeitet, dass es sich bei einer pragmatischen Text- und Diskursanalyse um eine Linguistik der Äußerung handelt. Äußerungen werden dabei als kontextgebundene Performanzphänomene betrachtet, in denen systematisch Zeichen- und Handlungsaspekte miteinander kombiniert werden. Ausgehend von diesen Überlegungen werden dann die für die linguistische Pragmatik relevantesten Zeichen- und Handlungstheorien eingeführt. Daran anschließend beschäftigen wir uns mit den Eigenschaften komplexer Zeichen (Kohäsion, Kohärenz) sowie mit den Eigenschaften komplexer Handlungen (Text- und Gesprächssorten, linguistische Höflichkeitstheorien). Aufgrund ihres Einführungscharakters werden in der Lehrveranstaltung Lehrendenvortrag und gemeinsame Arbeit an ausgewählten Textbeispielen im Vordergrund stehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Semesterende. Zweisprachige Wörterbücher können nach Rücksprache mit dem Vortragenden von nichtmuttersprachlichen Studierenden verwendet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Note müssen mehr als 50% der maximalen Punktezahl erreicht werden.

Prüfungsstoff

Inhalte der Lehrveranstaltung

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA-M4
EC A168

Letzte Änderung: Mi 25.09.2019 11:28