Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160110 VO Einführung in die Sprach/en/politik (2019W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 14.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 21.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 28.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 04.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 11.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 18.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 25.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 02.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 09.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 16.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 13.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Montag 20.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Theoretische und methodische Einführung in die Forschung zur Sprachenpolitik sowie Sprachpolitik und Vermittlung grundlegender Kenntnisse zu folgenden Themen: Zusammenhang von Sprache und Politik - Sprachpolitik vs. Sprachenpolitik - Sprachplanung - Sprachlenkung - Sprachmanagement - Sprache und Staat: offizielle Sprachen, Staatsprachen, anerkannte und nicht anerkannte Minderheitensprachen - Kriterien zur Bestimmung des Stellenwerts von Einzelsprachen und ihren Varietäten- Tendenzen und Prinzipien internationaler und europäischer Sprachenpolitik - Sprachenpolitik in Österreich (Staatssprache Deutsch, österreichisches Deutsch, Bildungssprachenpolitik, Fremdsprachenunterricht in Österreich, Sprachenpolitik im Bereich der autochthonen sprachlichen Minderheiten in Österreich, Gebärdensprache und neue Minderheiten) usw.. Methoden der Wissensvermittlung sind der Vortrag des LV-Leiters und die Lektüre einschlägiger Texte.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters. Die Abgabe von zwei freiwilligen Hausübungen während des Semesters ist empfohlen (diese Übungen werden aber nicht bewertet und beeinflussen die Endnote nicht).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis des Basiswissens der in der Vorlesung vermittelten Inhalte als Mindestanforderung

Prüfungsstoff

Die in der Vorlesung vermittelten Inhalte, die als Präsentationen, Handouts und Texte zum Nachlesen auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt werden.

Literatur

Eine Literaturliste wird in der LVA zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA-M9
EC 168

Letzte Änderung: Mo 20.01.2020 11:08