Universität Wien FIND

160130 VO Historische Grammatik des Altindischen (2018W)

Diachrone (Morpho-)Syntax der Sanskrit-Sprache

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 10.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 17.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 24.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 31.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 07.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 14.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 21.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 28.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 05.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 12.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 09.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 16.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 23.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Von Verständnis geprägtes Wissen um die Sanskrit-Syntax, die sie konstituierenden Kategorien, ihre diachrone Entwicklung und die für sie zur Verfügung stehende(n) Terminologie(n) – Detaillierte Kenntnisse der Inhaltsparadigmen der grammatischen Kategorien des Sanskrit – Grundlegende Kompetenz im Erkennen regulärer Syntagmata und der Anwendung der für sie geltenden Regeln bei der Analyse von Sanskrit-Texten. Um das alles zu erzielen, wird den Hörer(inne)n dieser Vorlesung eine faktisch orientierte, keiner Theorie verpflichtete und weitestgehend voraussetzungslose Darstellung der gesamten Syntax der am längsten kontinuierlich bezeugten Sprache der Welt in 1+3 Teilen geboten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftlicher Test oder mündliche Prüfung (Kolloquium) am Semesterende -- Fragen und Resümees am Beginn jeder Unterrichtseinheit.
Die schriftliche Prüfung findet in der letzten Unterrichtseinheit am MI, dem 30.1. statt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aufmerksame Teilnahme und Nachbereitung.

Prüfungsstoff

Die Inhalte der VO in groben Zügen -- Von der/m Hörer(in) davon auszuwählendes Teilgebiet (z.B. Satzteile, Kasusfunktionen oder Wortstellungsregeln) in allen Details.

Literatur

-- HARALD BICHLMEIER, Zur Syntax der ablativischen Adverbien im Rigveda. Münchener Studien zur Sprachwissenschaft 60 (2000) 7-66.
-- Id., Ablativ, Lokativ und Instrumental im Jungavestischen. Ein Beitrag zur altiranischen Kasussyntax. [Studien zur historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft 1]. Hamburg: Baar, 2011.
-- ANDREW CARNIE, Syntax. A Generative Introduction. Second Edition. Blackwell Publishing 2007.
-- EYSTEIN DAHL, Time, Tense and Aspect in Early Vedic Grammar. Exploring Inflectional Semantics in the Rigveda. [Brill’s Studies in Indo-European Languages & Linguistics 5]. Leiden – Boston: Brill, 2010.
-- BERTOLD DELBRÜCK, Altindische Syntax. [Syntaktische Forschungen V]. Halle an der Saale 1888 (repr. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1976).
-- OLIVER HAHN, Eine altindische Syntaxlehre. Devaśarmans Samanvayapradīpa nebst Autokommentar. Edition, Übersetzung und Studie. [Geisteskultur Indiens – Texte und Studien 12]. Aachen: Shaker, 2008.
-- HEINRICH HETTRICH, Rektionaler und autonomer Kasusgebrauch. In: Sprachwissenschaft und Philologie – J. Wackernagel und die Indogermanistik heute. Kolloquium der Indogermanischen Gesellschaft vom 13. bis 15. Oktober 1988 in Basel. Hrsg. von H. EICHNER – H. RIX. Wiesbaden 1990, p. 82-99.
-- HANS HENRICH HOCK (ed.), Studies in Sanskrit Syntax. A Volume in Honor of the Centennial of Speijer’s Sanskrit Syntax (1886-1986). Delhi: Motilal Banarsidass, 1991.
-- Id., Predicate Order in Vedic Prose. In: Vedic Studies – Language, Texts, Culture, and Philosophy, ed. id. [Proceedings of the 15th World Sanskrit Conference I]. New Delhi 2014, p. 5-17.
-- GÖTZ KEYDANA, Prädikativa [!] im Altindischen. In: Vividharatnakaraṇḍaka. Festgabe für Adelheid Mette, hrsg. von CH. CHOJNACKI et al. [Indica et Tibetica 37]. Swisttal-Odendorf 2000, p. 369-378.
-- Lexikon der Sprachwissenschaft. Hrsg. von HADUMOD BUSZMANN. Dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Alfred Kröner, 2002.
-- JOHN J. LOWE, Participles in Rigvedic Sanskrit. The Syntax and Semantics of Adjectival Verb Forms. [Oxford Studies in Diachronic and Historical Linguistics 17]. Oxford University Press 2015.
-- THOMAS OBERLIES, A Grammar of Epic Sanskrit. [Indian Philology and South Asian Studies 5]. Berlin – New York: Walter de Gruyter, 2003.
-- HANNS OERTEL, The Syntax of Cases in the Narrative and Descriptive Prose of the Brāhmaṇas I: The Disjunctive Use of Cases. [Indogermanische Bibliothek I/1/18]. Heidelberg: Carl Winter, 1979.
-- PETER M. SCHARF (ed.), Sanskrit Syntax. Selected Papers Presented at the Seminar on Sanskrit Syntax and Discourse Structures, 13-15 June 2013, Université Paris Diderot. With an updated and revised Bibliography [of Sanskrit Syntax (p. 399-470)] by H.H. HOCK [contributing also the introductory survey (p. 1ff.), followed by 11 studies, two of them (p. 203ff. & 269ff.) on word order]. Providence: The Sanskrit Library, 2015.
-- SUKUMAR SEN, Syntactic Studies of Indo-Aryan Languages. Ed. TSUYOSHI NARA. [Data for the Study of Languages of Asia and Africa South Asian Series 8]. Tokyo: Institute for the Study of Languages and Cultures of Asia and Africa, 1995.
-- JAKOB S. SPEIJER, Sanskrit Syntax. Leyden: E.J. Brill, 1886 (repr. Delhi: Motilal Banarsidass, 1980).
-- JACOB S. SPEYER, Vedische und Sanskrit-Syntax. [Grundriß der Indo-Arischen Philologie und Al¬tertumskunde I/6]. Strassburg: K.J. Trübner, 1896.
-- CHLODWIG H. WERBA, Verba IndoArica. Die primären und sekundären Wurzeln der Sanskrit-Sprache. Pars I: Radices Primariae. Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften, 1997 (p. 5ff. zu den Skt.-Strata und der absoluten und relativen Chronologie seiner Texte von ca. 1200 v. bis ca. 1800 n. Chr. nebst Sigla und p. 29ff. zu Abkürzungen und Sekundärliteratur).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA4-M4
BA-9

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 13:09