Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160134 SE Literarische Übersetzung (2010W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 14.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 21.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 28.10. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 04.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 11.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 18.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 25.11. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 02.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 09.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 16.12. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 13.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 20.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 27.01. 16:00 - 18:00 Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kurzbeschreibung:
Das Seminar widmet sich der Neuübersetzung von Werken der Weltliteratur. Übersetzungen veralten offensichtlich, dazu enthalten so gut wie alle Übersetzungen Fehler, die in Neuübersetzungen vermieden werden können, die Erkenntnisse der literaturwissenschaftlichen Forschung lassen Texte in neuem Licht erscheinen ... die Gründe, warum 'Klassiker' immer wieder übersetzt werden, sind vielfältig. In diesem Seminar werden die meist gefeierten Neuübersetzungen von Gulliver's Travels, Tristram Shandy, Pride and Prejudice, Madame Bovary und Moby Dick mit älteren Übersetzungen und zumindest einer Übersetzung in eine dritte Sprache (Französisch oder Englisch) verglichen. Es wird dabei die kritische Analyse von Übersetzungen eingeübt. Im einleitenden Teil werden Standardwerke zur literarischen Übersetzung, ihrer Geschichte und Erforschung durchgearbeitet.

Pflichtlektüre:
W. Pöckl: Zwischen Zufall und Notwendigkeit: Neuübersetzungen. In: Norbert Bachleitner/Michaela Wolf (Hg.): Themenheft: Soziologie der literarischen Übersetzung (Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 29, 2004, 2. Heft), S. 200-210.
Umberto Eco: Quasi dasselbe mit anderen Worten. Über das Übersetzen. München, Wien: Hanser 2006 (it. Dire quasi la stessa cosa. Esperienze di traduzione, 2003).
Jörn Albrecht: Literarische Übersetzung. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft 1998.

Näheres siehe elearning-Plattform

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Diplomstudium VL 221, VL 231, VL 241
BA M11,
MA M1, MA M2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:35