Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160167 PS LV aus Phonologie PS (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprachen: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 01.03. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 08.03. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 15.03. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 22.03. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 29.03. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 05.04. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 26.04. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 03.05. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 10.05. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 17.05. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 24.05. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 31.05. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 07.06. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 14.06. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Mittwoch 21.06. 09:15 - 10:45 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Auf der Grundlage des Basiswissens meiner „Einführung in die Phonetik und Phonologie“ (oder Gleichwertigem) geht diese LV auf die Eigenschaften und Funktionsweise der phonologischen Kompetenz des Menschen genauer ein. Wir wollen alle Ebenen der Phonologie beleuchten, von den kleinsten Einheiten (Eigenschaften von Einzellauten, die natürliche Klassen bilden) bis zu den größten (Prosodie). Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Ebene der Silbenstruktur gelegt, weil sich diese sowohl auf Einzellaute als auch auf prosodische Eigenschaften (Intonation, Druckakzent) bezieht. Um den vollen Umfang der phonologischen Kompetenz zu erforschen, werden selbstverständlich Daten aus allen erdenklichen Sprachen herangezogen (ohne das Deutsche zu vernachlässigen).
Methoden: Um die Anrechenbarkeit zu erhöhen, ist diese LV zweigeteilt: eine Vorlesung und ein Proseminar. Der Vorlesungsteil besteht aus Frontalunterricht (mit Handouts etc. auf Moodle) und zuhören beim Proseminarteil. Der Proseminarteil beinhaltet (zusätzlich zum Vorlesungsteil) einerseits Diskussion der relevanten Inhalte und andererseits Referate der TeilnehmerInnen mit Handout. TeilnehmerInnen sind selbst dafür verantwortlich
· ein Thema (mit meiner Hilfe – meist 1-2 Publikationen) auszusuchen und einen vernünftigen Referatstermin auszusuchen (Fairnessbedingungen können besprochen werden);
· ein Handout zu verfassen (mit Angabe der eigenen Emailadresse!) und mindestens eine Woche vor dem Referatstermin mir zur Kontrolle / Korrektur zu schicken;
· genug Handouts zum Referatstermin mitbringen (sie können im Sekretariat von PDFs gedruckt und ggf. geklammert werden).
Ziele: Diese LV soll es den TeilnehmerInnen ermöglichen, dem aktuellen Diskurs aktiver Forscher der Phonologie zu folgen und einzuschätzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

VO: Schriftliche Prüfung, PS: Teilnahme an Diskussionen, Handout & Referat. Achtung: Für den PS-Teil besteht Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wird im Laufe des Semesters angegeben.

Prüfungsstoff

Wird im Laufe des Semesters angegeben.

Literatur

Die Literatur wird im Laufe der LV bekanntgegeben. Zur Vorbereitung könnte man die Notizen etc. zu meiner "Einführung in die Phonetik und Phonologie" noch einmal überfliegen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA1-APM4B
MA4-WM1.2
MA4-WM1.3
MA4-WM1.5

Letzte Änderung: Fr 07.07.2017 12:49