Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

160195 VO Geschichte der keltischen Sprachen (2019S)

Diese VO ist auch verwendbar für Master Indogermanistik und historische Sprachwissenschaft Wahlmodul 3.2 (Historische Grammatik einer weiteren idg. Sprache Europas)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 19.03. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 26.03. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 02.04. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 09.04. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 30.04. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 07.05. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 14.05. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 21.05. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 28.05. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 04.06. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 18.06. 10:45 - 12:15 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die keltischen Sprachen haben eine lange und bewegte Geschichte hinter sich: Während das erste vorchristliche Jahrtausend durch eine lange Periode von Expansion und Diversifikation gekennzeichnet war, wurden sie in den zwei nachchristlichen Jahrtausenden bei weiterer Differenzierung immer weiter an den Westrand Europas abgedrängt und marginalisiert. Die Vorlesung konzentriert sich vor allem auf die Zusammenhänge zwischen äußeren historischen Ereignissen und der Sprachgeschichte. Im Mittelpunkt wird also weniger die reine Sprachgeschichte stehen, sondern vielmehr die Entwicklungen der Sprache(n) im Rahmen der geschichtlichen Vorgänge (z.B. Expansion im ersten vorchristlichen Jahrtausend; Eroberung von Gallien und Britannien durch die Römer; Eroberung Englands durch die Angelsachsen; mittelalterliche und neuzeitliche Sprachpolitik).
Diese Lehrveranstaltung ist eine klassische Vorlesung. Das Skriptum dafür wird wöchentlich in Abschnitten über Moodle zur Verfügung gestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Semesterende und an drei weiteren Terminen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es wird eine schriftliche Prüfung geben, bei der 100 Punkte erworben werden können. Benotung: 50 bis 65 Punkte : Genügend; 66 bis 80 Punkte: Befriedigend; 81 bis 90 Punkte: Gut; 91 und mehr Punkte: Sehr Gut.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff wird das im Rahmen der Lehrveranstaltung über Moodle zugänglich gemachte Skriptum sein.

Literatur

Maier, Bernhard. 2015. Die Kelten. Geschichte, Kultur und Sprache. Tübingen: A. Francke (online verfügbar via u:access).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

EC Keltische Sprachwissenschaft und Altertumskunde A 166
MA4-WM3.2
Individuelle Studien: Keltologie

Letzte Änderung: Do 06.06.2019 14:28