Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

160216 SE Fälschung und Lüge in Literatur und Film (2010W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 20.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 27.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 03.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 10.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 17.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 24.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 01.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 15.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 12.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 19.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 26.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Bewusstsein von der Künstlichkeit jeder Literatur und von der intertextuellen Verflechtung aller Texte hat die Begriffe Original, Kopie, Plagiat und Fälschung erneut zur Diskussion gebracht. Die Literaturgeschichte lehrt, dass es Fälschungen aus den verschiedensten Motiven seit der Antike gab, die Gegenwartsliteratur zeigt, dass das Thema aktueller denn je ist, indem sie die Fälschung von Texten oder anderen Kunstwerken auffällig oft ernsthaft oder spielerisch inszeniert. Zwischen berühmten literarischen Fälschungen wie dem "Ossian" und den Werken Th. Chattertons und dem Problem des unaufrichtigen, ja betrügerischen Erzählens in Literatur (z.B. A. Christie, The Murder of Roger Ackroyd) und Film (z.B. The Usual Suspects) bieten sich zahlreiche Möglichkeiten der Sondierung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M11;
Diplomstudium: VL 231
MA M1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36