Universität Wien FIND

170132 PS Proseminar "Theatertheorie" (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Details

max. 46 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 13.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 20.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 10.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 17.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 24.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 08.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 15.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 29.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 05.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 12.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 19.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Dienstag 26.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele
Fähigkeit zum eigenständigen wissenschaftlichen Umgang mit theatertheoretischen Konzepte, Problembewusstsein zum Begriff "Theatertheorie", Fähigkeit zur Beschreibung, Analyse und Verknüpfung von Aufführungszusammenhänge im Zusammenhang mit Theatertheorie.
Inhalt
Theatertheorie(n)
(Ein Überblick über zentrale Theatertheorien mit weiterführenden Fragen: Was ist Theatertheorie? Was lässt sich mit ihr machen und an ihr ablesen? Wie(so) ist Theatertheorie ein nützliches Werkzeug innerhalb des tfm-Studiums?)
Methoden
Lektüre, Diskussion, Analyse und Theoretisierung von Bespielen, Reflektion, (Klein)Gruppenaufgaben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle
Es gibt 3 Prüfungsleistungen in 2 Prüfungsbereichen, die zu absolvieren sind:

schriftlich:
• 1 Hausübung (ca. 10 Seiten) => 30%
• 3 Lektürekarten (es gibt 6 Wahltermine) à 2000 Zeichen => 30%

mündlich:
• kleinere mündliche Präsentationen (Diskussionsmoderation, Roulette-Referate, kurze Präsentation von Ergebnissen in Gruppenaufgaben)
• Mitarbeit in der Seminargruppe: Anwesenheit, Teilnahme an Diskussion und Analyse, Teilnahme an (Klein)Gruppenaufgaben, Teilnahme an Peerfeedbacks.
=> insges. 40%

Bei prüfungsrelevanten Handicaps (z.B. Legasthenie, Phobien) wenden Sie sich bitte an die LV-Leitung, um ggf. eine alternative Prüfungsmöglichkeit abzusprechen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle drei Teilprüfungen der LV (s.o.) müssen für einen positiven Abschluss bestanden werden (jeweils mind. Note 4)
Die Bereitschaft zur Lektüre und zur Diskussion, auch von englischen Texten, wird vorausgesetzt.
Es besteht Anwesenheitspflicht: Sie dürfen, nach vorheriger Abmeldung per Email, max. 3 Seminarsitzungen verpassen.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff
Lektüretexte, gemeinsam erarbeitete/referierte Positionen, weiterführende Kontextualisierungen

Literatur

Pflicht- und weiterführende Literatur werden über Moodle bzw. die Unibibliothek zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42