Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

170135 PS Proseminar "Filmtheorie" mit Schreibwerkstatt (2021W)

Big Screen, Dream Screen - Die Leinwand im Kino

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

Ab dem Sommersemester 2020 werden im Aufbaumodul "Theorie" neben regulären Proseminaren auch Proseminare mit Schreibwerkstatt angeboten. In Proseminaren mit Schreibwerkstatt werden neben der Vermittlung fachwissenschaftlicher Lehrinhalte gezielt wissenschaftliche Arbeitsweisen vermittelt, geübt und angewendet.

Die entsprechenden Proseminare werden mit dem Zusatz "mit Schreibwerkstatt" versehen. (z.B. Übung "Medientheorie" mit Schreibwerkstatt)

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Handout Wissenschaftliches Arbeiten: https://spl-tfm.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/p_spl_theaterwissenschaft/Informationsmaterial/Handout_Wissenschaftliches_Arbeiten_NEU.pdf
Mi 13.10. 15:00-16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 20.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 27.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 03.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 10.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 17.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 24.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 01.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 15.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 12.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 19.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Mittwoch 26.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt In einem posthum erschienenen Artikel mit dem Titel "Max Ophuls [sic!] and Instant Messaging. Reframing Cinema and Publicness“ stellt die Filmwissenschaftlerin Miriam Hansen eine Generationenfrage, die die Überlegung zum Kern hat, wie sie ihre Studierenden, die Filme zum überwiegenden Teil auf mobile devices sichten, ins Kino bringt. Hansen interessiert sich im Zusammenhang mit dieser Frage auch für den Status der Filmwissenschaft in Zeiten Neuer Medien und veranschlagt die große Leinwand als Alleinstellungsmerkmal des Kinos. In ihrer Funktion als Projektions- und Identifikationsfläche, als Fenster zur Welt und als Traumraum eröffnet sie Universen in überdurchschnittlichem Ausmaß. Die Leinwand fesselt den Blick und lässt ihn umherschweifen, sie rendert die Wahrnehmung und enthält uns, dem Publikum, in all ihren Dimensionen oftmals die Sicht aufs große Ganze vor. Ihre Größenverhältnisse überrumpeln die Sinne und aktualisieren eine dispositive und diskursive Zeit, in der 11-Zoll-Bildschirme zur Sichtung von Welt noch keine Option waren.
Ausgehend von der Leinwand als variabler Größe des Kinos wird in dieser Lehrveranstaltung zunächst ihre historische Entwicklung als Bildträgerin thematisiert, um im nächsten Schritt die Bedeutung der Leinwand als Teil des Kinodispositivs zu befragen und letztendlich auch zu untersuchen, inwieweit die Leinwand für das Bestehen eines „klassischen“ Kinoraumes verantwortlich zeichnet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

aktive Mitarbeit (10 %), Gruppenreferat oder schriftliche Übung (40%), Abschlussarbeit (50 %)

Die Lehrveranstaltung wird bis auf coronabedingten Widerruf in Präsenz abgehalten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

positiv absolvierte STEOP; Interesse am Thema;

ACHTUNG!: Bereitschaft, gemeinsam ins Filmmuseum zu gehen, so es die Umstände - Stichwort: Corona - erlauben. Voraussetzung für die Besuche im Filmmuseum ist der Abschluss einer Herbstmitgliedschaft für Studierende, deren Kosten sich auf 9,50 Euro pro Person belaufen (die Mitgliedschaft gilt dann bis 31. 12. 2021 selbstverständlich auch abseits unserer Kinobesuche). Planen Sie dieses Budget also bitte mit ein!

Die Termine für die Kinogänge liegen außerhalb der LV-Einheiten, konkret finden die Kinogänge Dienstag abends um 19 Uhr statt, es gibt zwei Termine, die genauen Daten werden mit Beginn der LV bekanntgegeben.

Prüfungsstoff

Texte und Gegenstände des Semesters

Literatur

wird mit Beginn des Semesters auf Moodle verfügbar sein

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 27.09.2021 15:49