Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

170163 UE Übung "Aufführungs- und Inszenierungsanalyse" (2009W)

Inszenierungskonzepte anhand von aktuellen Aufführungen

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

gilt für I.3.4.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 90 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 13.10. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 20.10. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 27.10. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 03.11. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 10.11. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 17.11. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 24.11. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 01.12. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 15.12. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 12.01. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 19.01. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 26.01. 11:00 - 13:00 (Schreyvogelsaal (THW) Hofburg, 1.Stock)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im ersten Teil dieser Lehrveranstaltung werden ausgehend von theoretischen Texten, verschiedene wissenschaftliche Modelle der Aufführungs- und Inszenierungsanalyse vorgestellt und diskutiert. Im weiteren Teil sollen dann eigenständige Analysen anhand ausgewählter aktueller Inzszenierungen und Dramen erprobt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschluß
● „Aufführungs- und Inszenierungsanalyse“ ist eine Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter. Das bedeutet Anwesenheitspflicht. Drei Mal Fehlen ist aus beruflichen, gesundheitlichen oder privaten Gründen möglich.
● Die Endnoten setzen aus den Teilnoten der Abschlußarbeit bzw. des Referats; der Hausübungen und der mündlichen Mitarbeit auseinander.
● Verpflichtende Teilnahme an 3 Theaterbesuchen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Voraussetzung für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung
● Diplomstudium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft:
positiv absolvierte Studieneingansphase der Theater-, Film- und Medienwissenschaft:
● Einführung in das Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft
● Techniken wissenschaftlichen Arbeitens
● Bachelorstudium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft:
● erfolgreicher Abschluß des Pflichtmoduls der Studieneingangsphase
● Empfehlung: erfolgreicher Abschluß des Aufbaumoduls „Wissenschaftliches
Arbeiten“ bzw. paralleler Besuch
● PC-Grundkenntnisse, Kenntnis von der Arbeit mit eLearning über Moodle.
● Anwesenheitspflicht in der 1. Stunde.
● In der ersten Stunde wird eine Aufgabe gestellt. Die positive Erfüllung der Aufgabe ist die Bedingung zur Teilnahme.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 24.04.2021 00:19