Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

170234 UE Übung "Inszenierte Räume" (2021S)

GTA - Geschichtsschreibungen, Theorien und Analysemethoden des Computerspiels zur Einführung (reloaded)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die LV findet bis auf Weiteres DIGITAL statt!

Live-Online-Termine:

SO 21.03.2021 15.30-17.00
SA 17.04.2021 15.30-19.00
SA 15.05.2021 15.30-19.00
SA 12.06.2021 15.30-19.00
SO 13.06.2021 15.30-17.00 (freiwillig zur Besprechung von BA-Arbeiten)


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

VORBEMERKUNG:
Das Seminar versteht sich einerseits als Fortsetzung der gleichnamigen Lehrveranstaltung aus dem Wintersemester 2020/21 (die Inhalte werden erweitert/vertieft) und ist andererseits zugleich für neue Studierende geeignet; eine Teilnahme am Seminar im WS 20/21 ist keine Voraussetzung!

Das Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse im medienwissenschaftlichen Umgang mit Computerspielen. Obwohl auch andere Beispiele thematisiert werden, dient als Hauptgegenstand die Spielereihe Grand Theft Auto mit ihren inzwischen bislang existierenden 15 Teilen. Von der Prämisse ausgehend, dass Geschichtsschreibung, Theorie und Analyse drei zentrale Säulen der Computerspielforschung darstellen, werden in der Online-Lehrveranstaltung basale historiographische Logiken, theoretische Ansätze und analytische Methoden der Game Studies verdeutlicht. Thematisiert werden etwa die Medialität des (Computer-)Spielens, die Entwicklung von audiovisuellen Spielästhetiken, das Verständnis von Narration und ludischer Interaktion sowie Beschäftigungen mit Genres oder ideologischen Dimensionen des Computerspiel(en)s.
Für die Teilnahme sind Vorkenntnisse im Gegenstandsfeld hilfreich, aber keine notwendige Voraussetzung – das Seminar richtet sich gleichermaßen an ,Zocker*innen‘ wie an Games-Interessierte. Einzige Bedingung ist die Bereitschaft, sich aktiv mit dem Gegenstand auseinanderzusetzen. Dazu gehört auch, sich vertieft mit der Spielreihe Grand Theft Auto zu beschäftigen. Nähere Informationen zum Einstieg finden sich etwa hier (bitte den normativen Games-Kritik-Gestus ignorieren; es geht um einen Einblick in das Material):

https://www.ingame.de/guides/gta/gta-grand-theft-auto-spiele-fakten-map-spieler-rockstar-games-new-york-usa-13511213.html

https://www.youtube.com/watch?v=bXMUBdqyVAE

Ziel der Lehrveranstaltung ist, die Teilnehmer*innen in die wichtigsten historiographischen, theoretischen und analytischen Perspektiven und Ansätze der medienwissenschaftlichen Game Studies einzuführen. Dabei soll der reflektierte Umgang mit basaler Terminologie eingeübt werden, zentrale Methoden sollen erlernt, erprobt und diskutiert werden.

ABLAUF BEI DIGITALER LEHRE:
Während in (Lern-)Videos und Screencasts Themen und Titel aus der gesamten Games-Geschichte von Tetris bis zu Heavy Rain zum Gegenstand werden, ist es Aufgabe der Studierenden, sich mit der Grand Theft Auto-Reihe auseinanderzusetzen und Fragestellungen exemplarisch an einem oder mehreren ihrer Titel – im wahrsten Sinne des Wortes – durchzuspielen.
In einer einführenden Online-Live-Sitzung werden zunächst die Rahmenbedingungen des Seminars erläutert. (Lern-)Videos sowie Literatur zu den Blöcken ‚Geschichtsschreibung‘, ‚Theorie‘ und ‚Analyse‘ werden auf moodle zur Verfügung gestellt. Auf asynchronem Wege erstellen die Studierenden einerseits Analysen zu Gegenständen der Grand Theft Auto-Reihe sowie andererseits Kurzessays und Diskussionsthesen/Fragen zu Game Studies-Themen allgemein. Ausgewählte Analysen und/oder Thesen/Fragen werden in Online-Live-Sitzungen zu den jeweiligen thematischen Blöcken gemeinsam diskutiert. Die letzte, freiwilige Online-Live-Sitzung dient der Besprechung von BA-Arbeiten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Alle Teilleistungen sind während der Lehrveranstaltungszeit zu erbringen:

- Erstellung einer Analyse zum Gegenstandsbereich der Grand Theft Auto-Reihe vor historiographischem, theoretischem oder analytischem Hintergrund (40%)

- Erstellung jeweils eines Kurzessays (nach Kriterien einer wissenschaftlichen Arbeit) zu einem historiographischen, theoretischen und analytischen Thema der Game Studies (jeweils 20 %)

- Erstellung jeweils einer Diskussionsthese/Frage auf Basis der Plenumslektüre zu den Themenblöcken ‚Geschichtsschreibung‘, ‚Theorie‘ und ‚Analyse‘ für die gemeinsame Diskussion (nicht bewertet; muss aber verpflichtend erbracht werden)

Jede Einzelleistung muss bestanden (bzw. im Falle der Diskussionsthesen/Fragen: abgegeben) werden, damit das gesamte Seminar positiv bewertet werden kann.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit in der ersten Online-Live-Sitzung
- Anwesenheit in den weiteren Online-Live-Sitzungen (1 Fehlzeit erlaubt; letzter, freiwilliger Termin am 13.06. wird nicht mit einberechnet)
- Erstellung einer Analyse zum Gegenstandsbereich der Grand Theft Auto-Reihe
- Erstellung jeweils eines Kurzessays (nach Kriterien einer wissenschaftlichen Arbeit) zu einem historiographischen, theoretischen und analytischen Thema der Game Studies
- Erstellung jeweils einer Diskussionsthese/Frage zu den Themenblöcken ‚Geschichtsschreibung‘, ‚Theorie‘ und ‚Analyse‘

Jede Einzelleistung muss bestanden werden, damit das gesamte Seminar positiv bewertet werden kann. Beurteilungskriterien, Umfang und Gewichtung der einzelnen Leistungen werden in der ersten Besprechung vorgestellt, ebenso die Abgabefristen für die Leistungen.

Prüfungsstoff

Inhalte des Seminars

Literatur

Texte werden auf moodle zur Verfügung gestellt.

Für die Vorbereitung empfehlenswert:

Beil, B./Hensel, T./Rauscher, A. (Hg.): Game Studies. Wiesbaden 2018.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26