Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

170310 VO Vorlesung zu Filmgeschichte (2019W)

Anfänge der Filmgeschichte

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zu Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 16.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 23.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 30.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 06.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 13.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 20.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 27.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 04.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 11.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 08.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Mittwoch 15.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung behandelt den filmhistorischen Zeitraum von 1895 bis 1945 und bietet einen einführenden Überblick über zentrale filmtechnische und filmästhetische Innovationen. Wir befassen uns mit den vielgestaltigen Anfängen der Kinematographie im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, mit verschiedenen Modellen der Filmgeschichtsschreibung, mit Erfindern, Bastlern und Träumern, mit Labor und Spektakel, mit Stilfragen und Massenkultur, mit Stummfilm, Tonfilm und Farbfilm, mit Realismus und Spezialeffekten, mit dem Filmschaffen in Hollywood, der Sowjetunion und Europa - und mit der Frage, wie das alles möglich werden konnte.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Vorlesung wird mit einer 90-minütigen Klausur abgeschlossen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

UPDATE ONLINE PRÜFUNGEN
Mindestanforderung:
- Kenntnis der in der Vorlesung behandelten Einzelthemen (Theorietexte, Filmbeispiele, Argumentationszusammenhänge)
Beurteilungskriterien:
- Genauigkeit im Umgang mit Begriffen (Textkenntnis), Anwendungsleistung (Transferkompetenz), Argumentationsleistung (Reflexionskompetenz)

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff umfasst alle Vorträge der Vorlesung sowie die auf Moodle bereit gestellten Filme und Theorietexte.

Literatur

Pflichtliteratur wird auf Moodle bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 02.04.2022 00:21