Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

170340 KO Konversatorium zu Filmgeschichte (2017S)

Inklusion/Exklusion. Figurenwandel im italienischen Kino

Details

max. 100 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 16.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 23.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 30.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 06.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 27.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 04.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 11.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 18.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 01.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 08.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Donnerstag 22.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Inhalt dieses Konversatoriums richtet sich nach der gleichnamigen Vorlesung. Der Besuch des Konversatoriums ist deshalb nur sinnvoll, wenn diese Vorlesung auch besucht wird. Das Konversatorium dient der Diskussion und damit der Vertiefung des Vorlesungsstoffes. Das Konversatorium ist mit 2 ECTS-Punkten kreditiert, was einem Arbeitsaufwand von 50 bis 60 Arbeitsstunden entspricht. Neben der wöchentlichen Präsenzlehre ist also mit einer Vor- und Nachbereitungsbereitungszeit von zwei Stunden wöchentlich zu rechnen.

Das Konservatorium leuchtet den kulturtheoretischen und gesellschaftspolitischen Hintergrund der kinematographischen Entwicklung Italiens aus, indem es weitere Texte liest und diskutiert und vergleichend andere Filme analysiert.

Zur Anwendung kommen film- und textanalytische Verfahren (Bildraumanalyse, ideologiekritische, historiographische und dekonstruktive Verfahren).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

a.) die Studierenden nehmen aktiv am Seminar teil, indem Sie in jeder Stunde Fragen zur Vorlesung und/oder zu den zusätzlichen Texten stellen und/oder korrespondierende Filmbeispiele erläutern.
b.) Die schriftliche Prüfung besteht in der Ausarbeitung einer Vorlesungsstunde und der korrespondierenden Sitzung im Konversatorium.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Konversatorium wird nach einem Punktesystem bewertet, das zu Beginn des Seminars vorgestellt wird. Die Hälfte der Punkte werden für die aktive Teilnahme (s. Punkt a. Prüfungsleistungen) vergeben, die andere Hälfte für die schriftliche Ausarbeitung. In Summe positive Beurteilung der Einzelleistungen. Regelmäßige Teilnahme (Sie dürfen dreimal fehlen; wenn Sie nach Ihrer Anmeldung nicht teilnehmen möchten, müssen Sie sich wieder abmelden; wenn Sie sich nicht abmelden, müssen wir Sie trotzdem mit einem mangelhaft bewerten).
Beurteilungskriterien für die Prüfungsleistungen werden in der ersten Sitzung vorgestellt und sind auf Moodle einsehbar.

Prüfungsstoff

Literatur

Bibliographische Angaben und Literatur werden über Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 02.04.2022 00:21