Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

170506 UE 100 Jahre Bauhaus (2019S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 26.03. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 02.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 09.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 30.04. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 07.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 14.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 21.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 28.05. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 04.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 18.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)
Dienstag 25.06. 08:00 - 09:30 (ehem. Jura-Soyfer-Saal (THW) Hofburg, 1.Stock)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Bauhaus in Weimar und Dessau galt immer schon als utopischer Ort, als Terrain, auf dem „das Überflüssige gerade das Notwendige ist“: weil dort die alte Hierarchie der Künste – langweilig wie jede Hierarchie – hinfällig zu werden begann; weil die künstlerischen Techniken sich mit der Medientechnik der Fotografie und des Films verbanden; weil die ästhetische Praxis zur Sprache kam, zur experimentellen Theorie, vornehmlich in Protokollen, Manifesten, Gebrauchsanweisungen, bald in den wundervoll layoutierten Bauhausbüchern, von Paul Klees "Pädagogischem Skizzenbuch" über "Die gegenstandslose Welt" von Kasimir Malewitsch bis zu László Moholy-Nagys "von material zu architektur", dann seit 1927 in den 15 Heften der "bauhaus. zeitschrift für gestaltung".

Wir werden ausgewählte Arbeiten aus Malerei, Theater, Fotografie, Film, Design und Architektur vorstellen, die Metall- und Webereiwerkstätte betreten, die unterschiedlichen theoretischen Positionen auseinanderlegen und Zusammenhänge mit den medialen Praktiken der Epoche diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit 33,33%, Präsentation 33,33%, schriftliche Abschlußarbeit 33,33%
"War ich etwa mit der Forderung konfrontiert, wie man wörtlich sagte, 'Kultur zu messen', so besann ich demgegenüber mich darauf, daß Kultur eben jener Zustand sei, der eine Mentalität ausschließt, die ihn messen möchte." Theodor W. Adorno, "Wissenschaftliche Erfahrungen in Amerika", in: ders., Stichworte. Kritische Modelle 2, Ffm: Suhrkamp 1969, S. 123.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

pysische und geistige Präsenz

Prüfungsstoff

immanent

Literatur

Herbert Bayer, Walter Gropius, Ilse Gropius (eds.), Bauhaus 1919 - 1928, New York: The Museum of Modern Art 1938.
weitere Literatur wird bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 24.04.2021 00:19