Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

170720 UE Forschungen zu theatralen Aktivitäten in Arbeits- und Konzentrationslagern (NS-Zeit) (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 08.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 15.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 22.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 29.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 05.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 26.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 03.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 10.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 17.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 24.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 31.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 07.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 14.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 21.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Mittwoch 28.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Theatrale Aktivitäten in Arbeits- und Konzentrationslagern ist ein Gebiet, das sehr unterschiedlich erforscht ist. In dieser UE geht es um Lager auf heutigem österreichischen Boden. Ermittelt werden Forschungsstand und Form der Quellen. Nach einem Überblick über die Lager werden die Formen kultureller Aktivitäten, die in diesen stattfanden, beschrieben und analysiert. Im Fokus stehen die Fragen nach der Motivation und den Funktionen theatraler Tätigkeiten unter extremen Bedingungen.
Ziele:
Auseinandersetzung mit der Herangehensweise und Methodik, mit der Forschende sich einem solchen extremen Thema nähern können. Entwicklung von Forschungsansätzen zu konkreten Fragen. Feststellen des Forschungsstandes und der Desiderate. Auseinandersetzung mit theatralen u. a. künstlerischen Aktivitäten sowie mit dem Begriff von Theater unter extremen Lebensumständen.
Methode:
Einführung in das Themengebiet. Lektüre von grundlegenden Texten, individuelle Recherchen zu einzelnen Lagern. Präsentationen der Ergebnisse und moderierte Diskussionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abgabe von Lektüreprotokolle; Präsentation von Rechercheergebnissen; Moderation von Diskussionen; ev. kurze schriftliche Aufgaben; ev. Teilnahme an einer Exkursion und Verfassen eines Protokolls.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Interesse am Recherchieren und quellenkritischen Arbeiten; Präsentation der Ergebnisse und Moderation. Ev. kurze schriftliche Aufgaben; ev. Teilnahme an einer Exkursion und Verfassen eines Protokolls.
Der genaue Beurteilungsmaßstab wird in der 1. LV bekanntgegeben.

Prüfungsstoff

Inhalt der Übung

Literatur

Eine Literaturliste und ev. grundlegende Literatur werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36