Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

170821 UE Methodenreflexion (2020S)

Wissenschaftlich schreiben mit kreativen Methoden

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 28.03. 09:00 - 18:00 Seminarraum 4 2H558 UZA II Rotunde
Samstag 30.05. 09:00 - 18:00 Seminarraum 4 2H558 UZA II Rotunde
Samstag 20.06. 09:00 - 18:00 Seminarraum 4 2H558 UZA II Rotunde

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Viele Schreibtechniken und Übungen regen an, Schreibprozesse zu reflektieren und mit mehr Freude zu schreiben. Das Phasenmodell des Schreibens dient dem Zeit- & Projektmanagement, Kreativitätsmethoden dem Ideensammeln.
Da für einen gelungenen Schreibprozess eines wissenschaftlichen Schreibprojektes eine gute Forschungsfrage ein wesentlicher Faktor ist wird im Seminar intensiv daran gearbeitet. Weiters werden Methoden vorgestellt, die es erleichtern gelesene Texte zusammenzufassen und dazu eine eigene Position zu formulieren. Die Reflexion von Schreiberfahrungen setzt Ressourcen für aktuelle Schreibprojekte frei. Den Abschluss bildet ein Termin mit konstruktivem Textfeedback und den Geheimnissen gut lesbarer Texte.
In den Übungen & Diskussionen im Plenum, zu zweit oder in Kleingruppen wird immer an aktuellen Schreibprojekten gearbeitet, d.h. kommen Sie nur, wenn Sie in diesem Semester eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben haben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit und Abgabe von Hausaufgaben und einem kurzen Tex aus dem jeweiligen Schreibprojekt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung ist es notwendig, sechs kurze schriftliche Arbeiten gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung zu verfassen. Jede nicht abgegebene schriftliche Arbeit wird als 'Nicht genügend' bewertet. Es besteht Anwesenheitspflicht, dabei sind 80 % Mindestanwesenheit erforderlich. Jede Teilleistung (schriftliche Arbeiten und Mitarbeit) wird eigenständig bewertet. Die schriftlichen Teilleistungen fließen zu 70 %, die aktive Mitarbeit zu 30 % in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein.

Prüfungsstoff

Literatur

Joan Bolker: How to write a dissertation in 15 minutes a day. A guide to starting, revising, and finishing your doctoral theses. New York: Henry Holt and Company 1998.
Märtin Doris: Efolgreich texten! Für Studium und Beruf. München: Heyne 2003.
Peter Elbow: Writing with Power. Techniques for Mastering the Writing Process. New York/Oxford: Oxford University Press 1998.
Kathrin Girgensohn: Schreiben lehren, schreiben lernen. Eine Einführung. Darmstadt: Wissenschaft-liche Buchgesellschaft 2012.
Otto Kruse: Keine Angst vor dem leeren Blatt. München Campus 2005.
Kruse/Jakobs/Ruhmann: Schlüsselkompetenz Schreiben. Konzepte, Methoden, Projekte für Schreibberatung und Schreibdidaktik an der Hochschule. Luchterhand (s.a.)
Kühtz Stefan: Wissenschaftlich formulieren. Tipps und Textbausteine für Studium und Schule. Paderborn: Schöningh 2012
Lutz von Werder,Barbara Schulte-Steinicke et.al.: Weg mit Schreibstörung und Lesestress: Zur Praxis und Psychologie des Schreib- und Lesecoaching. Hohengehren: Schneider 2001.
Judith Wolfsberger: Frei geschrieben. Wien UTB 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20